Nichts Verdächtiges gefunden: Polizei gibt nach Bombendrohung Entwarnung

Gladbeck Am Morgen hat ein bislang Unbekannter gegen einen Discounter eine Bombendrohung ausgesprochen. Das Einkaufszentrum "Glückauf-Center" in Gladbeck wurde daraufhin geräumt. Mittlerweile konnte die Polizei Entwarnung geben.

Ein Drohanruf war gegen 9.30 Uhr bei dem dortigen Discounter Kaufland eingegangen, der dann die Behörden verständigte. Nach Angaben der Polizeipressestelle in Recklinghausen nehme man solche anonymen Drohungen sehr ernst.

Die Einsatzkräfte räumten das Einkaufszentrum und sperrten die umliegenden Straßen. Mit Spürhunden wurde das Gebäude anschließend gründlich durchsucht. Erst um 14.15 Uhr konnte die Polizei die Aktion beenden. Gefunden wurde nichts.

Gegen den noch unbekannten Anrufer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm mindestens eine Geldstrafe, eventuell sogar Gefängsnis.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.



ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    11. August 2017, 11:30 Uhr
    Aktualisiert:
    17. August 2017, 03:34 Uhr