Gewinnt Tickets!: Großer Mayday-Rave trotz Umbau

Dortmund Traditionell kommen am 30. April die Fans elektronischer Musik von überallher nach Dortmund. Die Mayday zählt dank vieler internationaler Acts der Szene und eindrucksvollen Shows zu den größten Indoor-Veranstaltungen für elektronische Musik in Deutschland – und traditionell verlost Scenario wieder Tickets dafür.

  • Mayday 2017

    Richtiges Ravegefühl kommt mit einer sensationelles Licht- und Soundtechnik auf. Die Mayday setzt nicht nur auf heiße Beats, sondern auch aufs Optische.

In der letzten Aprilnacht ist es wieder so weit: In den Dortmunder Westfalenhallen findet die 26. Mayday statt. In diesem Jahr steht der 14-stündige Party-Marathon unter dem Motto „True Rave“. Von 19 Uhr bis 9 Uhr könnt Ihr auf drei Floors tanzen und feiern – und zwar zu den Beats der 35 Live-Acts und Top-DJs.

Weil die Westfalenhallen zurzeit im Umbau sind, müssen die Fans mit einigen Veränderungen im Vergleich zu den Vorjahren rechnen. Die Arena (Halle 1) wird aber das Herzstück der Mayday bleiben – und auch auf den Hardcore- und Techno-Floor muss keiner verzichten. Da die Gesamtfläche sich wegen der Baumaßnahmen verkleinern wird, fallen das „Mixery-Casino“ mit House-Musik sowie der „TwentyDome“, auf dem die DJs der Anfangsjahre des Raves auftraten, weg. Die Raver rücken also zusammen! Einige der DJs aus dem „TwentyDome“ werden deshalb in der Arena auftreten, sehr zum Wunsch der Mayday-Besucher der vergangenen Jahre. Die Reduzierung der Fläche wird aber nichts am technischen Aufwand oder an den Showproduktionen verändern.

Richtiges Ravegefühl kommt mit Licht-, Laser und Soundtechniken auf

Ganz im Gegenteil: Das Ravegefühl wird untermalt durch atemberaubende Bühnenkonstruktionen, die neuesten Licht-, Laser- und Soundtechniken und gewaltige LED-Flächen.
Unter den 35 Top-Acts dieses Jahres tummeln sich etliche Größen der Elektro-Musik. Zu den Classic-Acts gehören Dune, Ravers Nature, Jam, Hardy-Hard und das niederländische DJ-Duo Charly Lownoise & Mental Theo. Di beiden Spaßvögel der Szene produzieren seit mittlerweile 25 Jahren Tracks der Richtung „Happy-Hardcore“. Auf Facebook wurden die Veranstalter schon für diese Entscheidung gefeiert, denn in diesem Jahr tritt wieder Top-DJ Sven Väth in der Arena auf. Auch über die Zusagen des gebürtigen Deutschen Markus Schulz, der derzeit in Miami lebt, und des Hamburgers Neelix haben sich die Fans auf diversen Social-Media-Seiten gefreut.

Neben der Arena wird auf dem zweiten großen Floor „Empire“ zu Techno abgegangen. Als Top-Act steht hier Chris Liebing, einer der besten Techno-DJs an den Turntables. Laut der Mayday-Homepage bringt er zu der DJ-Ausrüstung der Halle noch sieben zusätzliche Geräte mit, um allen Ravern ein unvergessliches Techno-Erlebnis zu bieten. Und Ilario Alicante verbindet an seinem Mischpult House, Techno und Tech House miteinander. Außerdem tritt mit Len Faki einer der Resident-DJs aus dem berühmten Berliner Club „Berghain“ auf. Wer mehr auf Hardcore und Hardstyle steht, ist auf dem dritten Floor, der „Factory“, genau richtig. Hier geben sich Top-DJs wie der Niederländer Frontliner und seine Landsmännin DJ Korsakoff die Klinke in die Hand. Die Niederländerin wird übrigens nicht grundlos die „Queen des Hardcores“ genannt.

Im letzten Jahr sind rund 20 000 Raver zum 25-jährigen Jubiläum nach Dortmund gereist. Dieses Jahr werden sicher ähnlich viele raven wollen, denn: „Glück ist, wenn der Bass einsetzt“.

Gewinnt Tickets!
Scenario verlost 3 x 2 Karten für die Mayday 2017! Ruft dazu an unter: 0137 / 80 84 00 341!
Zuerst nennt Ihr das Stichwort „Mayday“, dann nach der Aufforderung Namen, Adresse und Telefonnummer. Ein Anruf kostet 0,50 Euro aus dem dt. Festnetz. Aktionsende ist am Dienstag, 4. April, 23.59 Uhr. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Die Teilnahme am Gewinnspiel begründet keinen rechtlich verbindlichen Anspruch und keinen Schadensersatzanspruch für den Fall, dass die Veranstaltung abgesagt oder verlegt wird.
Mayday: „True Rave“
Sonntag, 30. April, 19 bis 9 Uhr
Westfalenhallen, Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund
Karten gibt es für 66,65 Euro im RZ- und SZ-Ticketcenter oder unter der Ticket-Hotline 0209 / 14 77 999.



ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    30. März 2017, 09:07 Uhr
    Aktualisiert:
    30. März 2017, 09:21 Uhr