Asphalt-Arbeiten: Baustelle am Moselbach: Sperrung am 26. Mai

Waltrop Die Bauarbeiten rund um die Straße „Am Moselbach“ schreiten voran. Damit verbunden sind aber zeitweilig Einschränkungen. Wir sagen, worauf Sie in der Innenstadt als Autofahrer, Fußgänger, Radfahrer oder Bus-Passagier achten müssen.

  • Baustelle Moselbach

    Rund um die Baustelle "Am Moselbach" müssen Autofahrer und sonstige Verkehrsteilnehmer achtgeben. Foto: Tamina Forytta

Am Sonntag, 26. Mai, sei vorgesehen, die Straße Am Moselbach zwischen dem Kreisverkehr und Am Moselbach 15 – das ist das Haus, in dem sich die Gesundheitspraxis Reha-Sport befindet – zu sperren. Die (alte) Dortmunder Straße bleibe aber offen. „An diesem Tag wird die oberste Asphaltschicht hergestellt“, teilt Stadtsprecherin Patricia Neuhaus mit.“

Umleitung über die Dortmunder Straße

Die Sperrung hat auch Auswirkungen auf die Busse. Nach Betriebsschluss am Samstag, 25. Mai, um Mitternacht bis Montag, 27. Mai, um 5 Uhr fahren die Linien der Vestischen eine Umleitung. „Auf der Dortmunder Straße werden beidseitig Haltverbote aufgestellt“, so Patricia Neuhaus. Die Umleitungsstrecke führt über die Dortmunder- bzw. die Hoch- und Bahnhofstraße.

Mittelinsel wird eingebaut

Bis es so weit ist, müssen einige Vorarbeiten erledigt werden. Momentan wird die Mittelinsel beim neuen Edeka-Markt eingebaut, die Fußgängern die Querung der Straße erleichtern soll. Am morgigen Donnerstag finden Fräsarbeiten für den Asphalt im Bereich der Firma Reha-Tech Aravantinos statt. Am Freitag wird nach Auskunft der Stadtverwaltung auf dem Radweg der Asphalt eingebaut. „Dann ist diese Fläche wieder benutzbar“, so Patricia Neuhaus.

Verlegte Haltestellen

Ab Samstag, 18. Mai, und bis 27. Mai werden die beiden Haltestellen am Moselbach verlegt. In Fahrtrichtung Norden – also Richtung Kreisverkehr und im weiteren Verlauf Richtung Rathaus – ist die Haltestelle wieder bei Reha-Tech eingerichtet, in der anderen Fahrtrichtung gegenüber der Volksbank am Marktplatz. Grund sei, dass jetzt die endgültigen Flächen für die Busse gebaut würden. Dazu müsse der jetzige Asphalt ausgefräst werden, erklärt Neuhaus. Geplant sei, dies am Samstag, 18. Mai, zu erledigen. In der Woche vom 20. bis 24. Mai werden dann die Standflächen für die Busse hergestellt.

Verkehr fließt in beiden Richtungen

Bis auf die Vollsperrung um den 26. Mai könne der Verkehr an der Baustelle wie gehabt in beiden Richtungen fließen, sagt Patricia Neuhaus. Auch die Zufahrt zum Edeka-Markt (Eröffnung: 22. Mai) sei gewährleistet.
Später werden dann noch die Fundamente für die Ampel bei Reha-Tech Aravantinos hergestellt und die Lichtsignalanlage aufgebaut. Vorgesehen sei, sie noch in diesem Monat in Betrieb zu nehmen.
8 KOMMENTARE
15.05.19 18:32

hört jetzt auf....

von Horst69

....bis einer heult!😢 ist doch gut, das sich was bewegt in Waltrop! Kann aber auch verstehen, das man einen Hals hat, wenn genau dort gebaut wird, wo man sein Grundstück hat. Die Menschen werden sich daran gewöhnen. ✌️

15.05.19 11:07

@ole1

von Hasenpups

Keiner hat gesagt, dass der Edeka den Park verschönert.
Daran wird man sich gewöhnen müssen. Die Wege sind schön gemacht und
auch die anderen Ideen sind völlig in Ordnung.
Und ob Sie dort einkaufen oder nicht, bleibt ja ihnen überlassen.
Liebe Grüße

15.05.19 07:53

@ 2 Experten

von SKrab91

Hier sind se wieder, die beiden Waltroper Experten.
Außer Meckern noch nie ein Funken konstruktiver Ansatz zu einem Beitrag beigesteuert.
Ich wüsste z.B. nicht, dass der EDEKA am Sonntag auf hätte, von daher ist die Vollsperrung schon ok an dem Tag, an jedem anderen hättet ihr hier auch gemeckert, oh nein Samstags ist Markt.... waaaaas unter der Woche? Da fährt doch jeder zur Arbeit.

Und warum man ausgerechnet gegen eine Mittelinsel fahren sollte erschließt sich mir auch nicht, ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass das nicht die erste Mittelinsel auf Waltroper Boden ist, das werden die Autofahrer verkraften...

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.