Trianel-Kraftwerk steht still: Es hat sich vorerst "ausgedampft"

Waltrop Der Kollege aus unserer Dattelner Redaktion hatte jüngst einen kleinen Zwist mit Kraftwerksbetreiber Uniper, weil er in einem Bericht geschrieben hatte, aus dem Kühlturm des Dattelner Kraftwerks würde es „qualmen“. Das Unternehmen fand „rauchen“ oder „dampfen“ besser. Aber immerhin tut sich an der westlichen Waltroper Stadtgrenze etwas, während an der östlichen zurzeit gar nichts aus dem Kraftwerks-Kühlturm kommt. Was ist da los?

» zurück zum Artikel

7 KOMMENTARE
15.11.17 00:03

kritisch hinterfragen geht immer!

Die ältere Generation der WZ Leser kennt ja noch die kritisch hinterfragenden Redakteure wie Gerd Pflug oder Pit Schneider. Ich habe den Eindruck, heute wird nicht mehr hinterfragt, sondern nur aus den zur Verfügung gestellten industriellen und verwaltungsinternen Presseinformationen zitiert.
Es ist traurig, wenn die WZ Redakteure diesen intressengeleiteten Meinungen eine Bühne ohne entsprechender, bissiger Nachfrage eröffnet. Liebes WZ Team, bitte beachtet dass, die "brotgebende Leserschaft" sich mehr und mehr den neutralen Informationen aus dem Internet bedient. Also nicht nur nachplappern, sondern auch mal kritisch hinterfragen. Nur Mut.

14.11.17 20:14

na jedenfalls

egal ob es qualmt oder raucht: da kommt genug Mist raus, und zwar deftig. Die Ganze Wolke weht direkt nach Waltrop wenn "Datteln" ans Netzt geht. Und das ist deutlich mehr als ich erwartet hätte. Von wegen strahlend blauer Himmel im Sommer. Das Ungetüm wird dafür sorgen, dass man je nach Windrichtung die Sonnenschirme im Sommer trotz besten Wetters eingepackt lassen kann. Ein wirklich schönes Denkmal, Herr Werner.

16.11.17 18:55

Namensänderung

Unser Bürgermeister heisst Andre Dora....Werner ist Geschichte

14.11.17 17:48

Naja...

...Frage ist, warum eine Zeitung überhaupt schreiben muss, dass es qualmt! Aus einem Kühlturm kommt Wasserdampf ...aber das klingt nicht so sensationslustig wie "qualmen" - da vermutet jeder gleich einen Defekt. (nein, ich arbeite nicht bei e.on & Co), aber fachlich ist die WZ bei diesem Thema ganz hinten dran!

14.11.17 20:29

Im Gegensatz

Zu einem normalen Kühlturm steht in Datteln der Abgas-Schornstein innen in der Mitte, nicht sichtbar von außen. So strömen oben sowohl der Wasserdampf als auch alle Sorten Abgase in die Luft!!!

17.11.17 10:30

???

Ist es dann Qualm, Dampf, Qualmdampf oder Dampfqualm?

14.11.17 17:32

Einfluss auf die Presse

"Das Unternehmen fand „rauchen“ oder „dampfen“ besser." Das ist ja wohl mehr als Krass, dass der e.on Konzern versucht Einfluss auf die Berichterstattung zu nehmen.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    14. November 2017, 17:10 Uhr
    Aktualisiert:
    14. November 2017, 17:22 Uhr
  • Orte: