28.04.2017

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute gibt es in der Mitte viel Sonne, stellenweise jedoch auch Quellwolken und kurze Regenschauer, und die Temperaturen steigen am Tage auf 12 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 1 bis -1 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen.
Heute gibt es im Norden Sonne, Wolken und stellenweise Regenschauer, und die Temperaturen klettern am Tage auf 12 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 2 bis 0 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen.
Heute gibt es im Süden viele Wolken, etwas Sonne und Regenschauer, und die Temperaturen klettern am Tage auf 11 bis 13 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf -2 Grad zurück. Der Wind weht schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen.
Die aktuelle Wetterlage bringt beschleunigten Stoffwechsel und erhöhten Blutdruck. Menschen, die zu rheumatischen Beschwerden neigen, müssen mit Beeinträchtigungen des Wohlbefindens rechnen. Vermehrt treten Narben-, Muskel-, Glieder- und Gelenkschmerzen auf. Die Schlaftiefe wird beeinträchtigt. Deshalb fühlt man sich müde und abgespannt.
Am Freitag verdecken im Westen immer wieder Wolken die Sonne. Dabei betragen die Werte in den Frühstunden 0 Grad, während des Tages werden 11 bis 14 Grad erzielt. Der Wind weht leicht aus West. Zeitweiliger Sonnenschein lädt zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Das kurbelt den Kreislauf an und verbessert die Chancen, Erkältungskrankheiten abzuwehren.
Die Konzentration von Birken-, Ulmen-, Eschen-, Hainbuchen-, Kiefern-, Eichen- und Buchenpollen ist mäßig bis stark. Ferner ist mit schwachem bis mäßigem Flug von Gräserpollen zu rechnen. Dazu fliegen örtlich Pollen von Weiden, Sauerampfer und Spitzwegerich.