23.10.2018

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute bringen in der Mitte viele Wolken teilweise Regen. Die Höchstwerte betragen 13 bis 15 Grad, die Tiefsttemperaturen 13 bis 11 Grad. Der Wind weht mäßig aus West.
Heute gibt es im Norden bei vielfach bedecktem Himmel zeitweilige Regenfälle, und die Temperaturen steigen am Tage auf 15 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 11 Grad. Der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen.
Heute erwärmt sich die Luft im Süden bis auf 14 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 10 Grad ab. Dazu ist es vielerorts stark bewölkt bis bedeckt, und der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen.
Mit der aktuellen Witterung sind Unwohlsein, Blutdruckschwankungen und Kopfweh verbunden. Rheumatiker klagen über Schmerzen in den Gelenken, Muskeln und Gliedern. Zudem können Schlafstörungen zu schaffen machen. Einige Menschen sind abgespannt, haben wenig Elan und sind nicht besonders leistungsfähig.
Am Dienstag fällt im Westen teilweise Regen aus dichten Wolken. Die tiefsten Temperaturen pendeln sich bei 13 bis 6 Grad ein. Tagsüber müssen wir uns dann auf 14 bis 16 Grad einstellen. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus Nordwest. Von einem meist grauen Himmel sollten wir uns nicht verdrießen lassen. Ein kleiner Spaziergang tut gut, kurbelt die Sauerstoffversorgung an und bringt so den Kreislauf auf Trab.
Zurzeit ist nicht mit nennenswertem Pollenflug zu rechnen.