23.04.2018

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute ziehen in der Mitte Wolkenfelder durch, die gelegentlich die Sonne verdecken. Dabei werden während des Tages 27 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 13 bis 11 Grad ab. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus Südwest.
Heute gibt es im Norden Sonne, Wolken sowie stellenweise Regenschauer oder Gewitter, und die Temperaturen klettern am Tage auf 25 bis 27 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 14 bis 11 Grad zurück. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus südwestlichen Richtungen.
Heute zeigt sich im Süden vielfach die Sonne, es gibt aber stellenweise Schauer und Gewitter, und die Temperaturen klettern am Tage auf 25 bis 27 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 13 bis 10 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen.
Rheumatische Schmerzen in Gelenken, Gliedern und Muskeln treten häufig auf. Aber auch Asthma macht zu schaffen. Schlafstörungen führen zu einer herabgesetzten Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Viele Aufgaben fallen uns schwerer als gewöhnlich. Menschen mit Kreislaufbeschwerden klagen nun vermehrt. Damit gehen Blutdruckschwankungen, Kopfschmerzen und Migräne einher.
Am Sonntag gehen im Westen gelegentlich Regenschauer nieder. Wolken überwiegen. Dabei betragen die Werte in der Früh 16 bis 11 Grad, während des Tages werden dann 18 bis 23 Grad erzielt. Der Wind weht schwach oder mäßig aus West. Die Temperaturen ermöglichen ausgedehnte Spaziergänge. Jogger und Walker können morgens und vormittags durchaus längere Runden drehen. Das stärkt den Körper.
Die Konzentration von Weiden-, Birken-, Ulmen-, Eschen-, Hainbuchen-, Eichen- und Buchenpollen ist mäßig bis stark. Ferner ist mit schwachem bis mäßigem Flug von Pappel- und Kiefernpollen zu rechnen. Dazu fliegen örtlich Pollen von Sauerampfer, Spitzwegerich und Gräsern.