Otto Addo kümmert sich bei Borussia Dortmund um die Top-Talente. © imago / Revierfoto
Borussia Dortmund

BVB-Talentetrainer: Darum verzichtet Otto Addo auf den Afrika-Cup

Otto Addo assistierte zuletzt dem neuen ghanaischen Nationaltrainer Milovan Rajovac - beim Afrika-Cup aber fehlt er. Das hat mit seinem Job bei Borussia Dortmund zu tun.

Parallel zu den europäischen Topligen läuft in Kamerun seit dem Wochenende der Afrika-Cup. „Für afrikanische Mannschaften ist es das größte Turnier nach der Weltmeisterschaft“, sagt Otto Addo von Borussia Dortmund. Im Oktober und November assistierte er dem neuen ghanaischen Nationaltrainer Milovan Rajovac, für das Turnier konnte er keine Zusage geben, weil ihm seine Arbeit als Toptalente-Coach und Mitglied des Trainerteams beim BVB auch wichtig ist.

BVB-Toptalente-Coach Otto Addo: „Das Niveau ist sehr hoch“

Stellenwert des Afrika Cups leidet unter dem Termin zu Jahresbeginn

Nur wenige Spieler aus der Bundesliga dabei, keiner vom BVB

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.