BVB-Torschützen unter sich: Youssoufa Moukoko und Jamie Bynoe-Gittens.
BVB-Torschützen unter sich: Youssoufa Moukoko (r.) und Jamie Bynoe-Gittens. © dpa
Borussia Dortmund

Das goldene Terzic-Händchen: BVB landet in Freiburg einen Sieg der Moral

Borussia Dortmund übernimmt bis mindestens Samstagabend die Bundesliga-Tabellenführung. Beim 3:1 in Freiburg beweist der BVB in der Schlussphase große Moral. Die Joker machen den Unterschied.

Lange 75 Minuten hatte Borussia Dortmund in den Abgrund geblickt, mit einem unwiderstehlichen Schlussspurt drehte der BVB am Ende eine verrückte Partie: Jamie Bynoe-Gittens unter großer Mithilfe von Freiburgs Torhüter Mark Flekken (77.), Youssoufa Moukoko (83.) und Marius Wolf (88.) wendeten spät das Blatt, am Ende bejubelte der BVB einen hart erkämpften und auch glücklichen 3:1-Erfolg nach einer Partie, in der Edin Terzics Team gegen das leidenschaftlich arbeitende und auch fußballerisch gereifte Team des Sportclubs aus Freiburg lange nicht die richtigen Mittel fand.

Borussia Dortmund feiert in Freiburg einen Sieg der Moral

Thomas Meunier wirkt auf der rechten BVB-Seite überfordert

Bundesliga, 2. Spieltag: SC Freiburg – BVB 1:3 (1:0)

Der SC Freiburg verdient sich die Führung gegen den BVB

BVB-Außenspieler Hazard und Malen bleiben wirkungslos

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.