Wer in die Stadtbücherei möchte, muss geimpft oder genesen sein.
Wer in die Stadtbücherei möchte, muss geimpft oder genesen sein. © Dieter Düwel
Coronavirus

2G statt 3G in Castroper Bücherei: Stadt drückte sich missverständlich aus

Ungeimpfte dürfen die Stadtbücherei in Castrop-Rauxel nicht mehr besuchen. Dort gilt mittlerweile 2G, nicht 3G. Die Stadt hatte dies zunächst anders kommuniziert.

Die jüngste Corona-Schutzverordnung des Landes NRW ist am 24. November in Kraft getreten. Sie hat vor allem die Regeln für Ungeimpfte verschärft. So gilt im Freizeitbereich die 2G-Pflicht. Das heißt: Wer ins Konzert, in den Zoo oder ins Schwimmbad möchte, muss geimpft oder genesen sein. Ungeimpfte haben keinen Zutritt – mit einigen Ausnahmen, die zum Beispiel für Kinder gemacht werden.

Kontaktlose Ausleihe ist noch möglich

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Ist fürs Journalistik-Studium vor 20 Jahren nach Dortmund gezogen und hat danach jahrelang in der Nachrichtenredaktion gearbeitet. Lebt schon lange im Dortmunder Westen und freut sich, hier und in Castrop-Rauxel auch journalistisch unterwegs zu sein.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.