Einbruch in Castrop-Rauxeler Tankstelle: Täter flüchten mit dem Tresor

Redakteurin
Einbrecher entkamen aus einer Tankstelle mit dem Tresor (Symbolbild). © Jörg Gutzeit
Lesezeit

Die Polizei sucht Zeugen für den Einbruch in eine Tankstelle. Am Sonntagmorgen zwischen 1 Uhr und 3.30 Uhr sind unbekannte Täter in eine Tankstelle eingebrochen. Das erinnert an eine ganze Serie von Tankstellen-Einbrüchen.

Schauplatz war am Sonntag (12.12.) die Jet-Tankstelle an der Henrichenburger Straße (B235). Die Einbrecher hebelten ein Fenster an der Rückseite des Gebäudes auf und kletterten hinein. Anschließend wurden sowohl die Kasse als auch der Tresor gewaltsam entfernt.

Die Täter konnten mit der Beute flüchten. Die Polizei sucht Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben und/oder Hinweise zu Tatverdächtigen geben können.

Serie von Tankstellen-Überfällen endete mit drei Festnahmen

Diesmal kamen die Einbrecher nachts, um nicht aufzufallen. Das war anders vor etwas mehr als zwei Jahren, als es eine Reihe von Tankstellen-Überfällen gab. Dabei stürmten die Täter die Tankstellen, drohten mit Schusswaffen oder Schlagstock.

Am 2. November 2019 überfielen drei maskierte Männer zum Auftakt nachts die Shell-Tankstelle an der Hebewerkstraße in Henrichenburg. Nach mehreren weiteren Taten konnte die Polizei noch im gleichen Monat die ersten Festnahmen verbuchen. Drei Castrop-Rauxeler, damals 23, 24 und 20 Jahre alt, mussten sich schließlich vor Gericht verantworten. Alle drei sitzen noch im Gefängnis oder einer Erziehungsanstalt.