Coronavirus

Fans müssen sich gedulden: Micky Beisenherz verschiebt Auftritte

Die Corona-Zahlen sind hoch, Großveranstaltungen stehen in der Kritik. Noch ehe sich Bund und Länder auf mögliche neue Regelverschärfungen geeinigt haben, hat Micky Beisenherz die Reißleine gezogen.
Fans von Micky Beisenherz werden ihn diesen Dezember nicht mehr live auf der Bühne sehen können.
Fans von Micky Beisenherz werden ihn diesen Dezember nicht mehr live auf der Bühne sehen können. © picture alliance/dpa

Seit Wochen rasen die Corona-Infektionszahlen deutschlandweit in die Höhe, jeden Tag mahnen Wissenschaftler und Ärzte eindringlich, die Corona-Regeln zu verschärfen. Vor allem Großveranstaltungen stehen stark unter Beschuss.

Micky Beisenherz, TV-Moderator, Podcaster und aufgewachsen in Castrop-Rauxel, hat auf neue Beschlüsse nicht gewartet: Am Montagnachmittag (29.11.) gab er in den Sozialen Medien bekannt, dass seine Tour-Termine im Dezember ausfallen werden. Geplant waren Shows seines Programms „Apokalypse und Filterkaffee“ in Essen, Leipzig und Münster.

Die Show in Essen wäre bereits am Mittwoch (1.12.) in der Weststadthalle gewesen. In Leipzig wäre Beisenherz am 9.12. (Donnerstag) aufgetreten und im Münster am 19.12. (Sonntag).

Beisenherz hält es mit Steinmeier

Er habe sich „extrem“ auf die Tour-Termine gefreut, schreibt Beisenherz bei Facebook. Die Corona-Lage lasse solche Veranstaltungen aber nicht zu. „Wenn der Bundespräsident sagt ‚Kontakte reduzieren‘, dann kann ich nicht sagen ‚hast du recht, die Show spiele ich aber trotzdem noch“, so der Moderator. Er spielt damit auf den Appell an, den Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Wochenende an alle Bürger gerichtet hat: Alle sollten ihre Kontakte reduzieren, um einen Lockdown zu verhindern.

Die abgesagten Shows fallen laut Beisenherz nicht aus. Sie sollen 2022 nachgeholt werden. Für Mai 2022 stehen ohnehin schon weitere Termine der Tournee fest. In den Kommentaren zu seinem Facebook-Beitrag wurde Beisenherz‘ Entscheidung begrüßt.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.