Wegen Gasgeruch: Castrop-Rauxeler Wohnhaus muss evakuiert werden

Freier Mitarbeiter
Ein Feuerwehrmann mit Atemschutzmaske packt sich mit beiden Händen an den Helm. (Symbolbild)
Wegen Gasgeruchs im Keller evakuierte die Feuerwehr ein Wohnhaus. (Symbolbild) © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Lesezeit

Am vergangenen Dienstag (18.10.) gegen 22 Uhr musste die Castrop-Rauxeler Feuerwehr noch einmal ausrücken. In einem Gebäude am Ginsterweg auf Schwerin hatten Anwohner Gas gerochen, so die Feuerwehr. Daraufhin seien die Rettungskräfte alarmiert worden.

Als sie eintrafen, evakuierten die Einsatzkräfte zunächst das Gebäude. So mussten sämtliche Bewohner zu später Stunde noch einmal das Haus verlassen. Im Anschluss kontrollierte die Feuerwehr den Kellerbereich. Dabei wurde laut Angaben der Feuerwehr allerdings nichts Auffälliges festgestellt.

Zur Sicherheit sperrten die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Gasanschluss ab und nahmen die Heizungsanlage außer Betrieb. An dem Einsatz waren 11 Feuerwehrleute beteiligt. Er endete nach etwa 20 Minuten und die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.