Sodinger Straße

Leiche in Herne gefunden: Der vermisste Schweriner (22) ist tot

In Herne ist am Freitag eine Leiche gefunden worden. Kurz danach bestätigten sich erste Vermutungen, dass es sich bei dem Toten um den seit Samstagnacht vermissten Castrop-Rauxeler handelt.
Die Fundstelle der Leiche an der Bahnbrücke in Herne-Börnig: Hier wurde der 22-jährige Castrop-Rauxeler am Freitag (21.1.22) von einem Bahnmitarbeiter gegen 11 Uhr aufgefunden.
Die Fundstelle der Leiche an der Bahnbrücke in Herne-Börnig: Hier wurde der 22-jährige Castrop-Rauxeler am Freitag (21.1.22) von einem Bahnmitarbeiter gegen 11 Uhr aufgefunden. © Langrock / RVR 2021 Aerowest

Die Polizei in Herne bestätigte es am Freitag gegen 14.35 Uhr: In der Castrop-Rauxeler Nachbarstadt wurde eine Leiche gefunden. Die Kripo ermittelte vor Ort und bestätigte um 15.15 Uhr den schlimmen Verdacht: Bei dem Toten handelt es sich um den vermissten 22-jährigen Castrop-Rauxeler.

Hier an der Bahnlinie, auf der unter anderem die RB32 verkehrt, entdeckte ein Mitarbeiter der Bahn die Leiche.
Hier an der Bahnlinie, auf der unter anderem die RB32 verkehrt, entdeckte ein Mitarbeiter der Bahn die Leiche. © Matthias Langrock

Marco Bischoff von der Polizei Bochum sagte um 15.15 Uhr unserer Redaktion: „Ja, es ist der Mann, der im Grünbereich an der Sodinger Straße an der A42 gefunden wurde. Wir haben keine Hinweise auf ein Fremdeinwirken. Das Kriminalkommissariat 11 der Polizei in Bochum führt nun die weiteren Ermittlungen.“

Ein Bahnmitarbeiter hatte den leblosen Körper gegen 11 Uhr entdeckt und informierte direkt die Polizei.

Freunde und Bekannte des 22-Jährigen hatten seit Tagen auf eigene Faust nach ihm gesucht. Die Polizei hatte zwischenzeitlich einen Hubschrauber steigen lassen. Der 22-Jährige war zuletzt am Samstagabend lebend gesehen worden.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.