Die Wartburgstraße von Habinghorst nach Henrichenburg soll verbreitert werden. Von der Heerstraße bis zur Freiheitstraße wird irgendwann gebaut. Dabei wird auch die Brücker über die Emscher neu gemacht. © Tobias Weckenbrock
Meinung

Neubau der Wartburgbrücke: EUV-Chef als Visionär oder Märchen-Onkel

Die Wartburgbrücke ist noch gar nicht geplant, soll aber 2025 fertig sein. EUV-Chef Michael Werner gibt da wohl den Märchen-Onkel, befürchtet unser Autor. Und hat ein anderes Projekt im Kopf.

Eine Sache vorweg: Ein Neubau der Wartburgbrücke über die Emscher ist total wichtig. Nicht nur, aber gerade für Radfahrer, die hier wie so oft das letzte Glied in der Verkehrskette sind. Die Idee, die EUV-Chef Michael Werner da vorgestellt hat, ist nur zu begrüßen!

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein WZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
1961 geboren. Dortmunder. Jetzt in Castrop-Rauxel. Vater von drei Söhnen. Opa. Blogger. Interessiert sich für viele Themen. Mag Zeitung. Mag Online. Aber keine dicken Bohnen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt