Feuerwehr

Notfall in der Castroper Altstadt: Feuerwehr brauchte Drehleiter

In der Castroper Altstadt gab es einen medizinischen Notfall. Eine Anwohnerin konnte den Notärzten nicht mehr die Tür öffnen. Die Feuerwehr suchte einen anderen Weg.
Die Feuerwehr musste am Markt über eine Drehleiter in eine Wohnung gelangen. Grund: ein medizinischer Notfall.
Die Feuerwehr musste am Markt über eine Drehleiter in eine Wohnung gelangen. Grund: ein medizinischer Notfall. © Stadt Castrop-Rauxel

In der Castroper Altstadt musste am Donnerstagmorgen (18.8.) eine Frau von der Feuerwehr gerettet werden. Sie war nicht mehr in der Lage, die Wohnungs- und Haustür zu öffnen. Der Notarzt kam nicht in die Wohnung.

Deshalb kam die Feuerwehr gegen 8.30 Uhr zum Einsatzort am Markt. Mittels einer Drehleiter konnten Einsatzkräfte der Hauptfeuerwache über den Balkon, der in Richtung Markt liegt, in die Wohnung gelangen.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt-Wagen stehen am Markt in der Castroper Altstadt.
Am Donnerstagmorgen musste eine Frau aus ihrer Wohnung gerettet werden. © Stadt Castrop-Rauxel

Wachabteilungsleiter Philipp Swoboda sagte auf Anfrage der Redaktion, dass sich der Notfall im dritten Obergeschoss einer Wohnung am Markt, in unmittelbarer Nähe zum Lambertusplatz abspielte.

Die Feuerwehr öffneten dem Rettungsdienst die Tür. Der Rettungsdienst entschied, die Person zur Weiterbehandlung in ein Krankenhaus zu bringen. Gegen 9 Uhr war der Einsatz beendet.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.