Sartor an der Karlstraße zwischen Erin-Kampfbahn und Erin-Park: Hier wird seit 1905 getischlert und geschreinert. Aber nun gibt das Unternehmen auf.
Sartor an der Karlstraße zwischen Erin-Kampfbahn und Erin-Park: Hier wird seit 1905 getischlert und geschreinert. Aber nun gibt das Unternehmen auf. © RVR 2022
Handwerks-Krise

Corona, Krise, Mangel: Uraltes Unternehmen in Obercastrop macht Schluss

Das Unternehmen führen die Castrop-Rauxeler Brüder Mathias und Frank in der vierten Generation. Ihr Uropa gründete es 1905. Nun wickeln sie es ab. Es geht nicht mehr, sagt einer der Geschäftsführer.

Diese Nachricht ist vielleicht nur ein Vorbote auf das, was uns in den kommenden Monaten und Jahren erwarten könnte: Ein Traditions-Handwerksunternehmen in Castrop-Rauxel beendet seine Geschäftstätigkeit.

„Exorbitanter Fachkräftemangel“

Nicht geplante Baustopps und Verzögerungen

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.