Veranstaltung

Sommer, Sonne, Spaß: Glückliche Gesichter beim Markt der Möglichkeiten

Wie schon die Premiere im Vorjahr konnte auch der zweite Markt der Möglichkeiten nur unter Corona-Bedingungen stattfinden. Doch das schränkte das Vergnügen von rund 1000 Besuchern kaum ein.
Zum Ende der Luftballonaktion der Ruhr Nachrichten konnten Kinder noch einmal viele blaue Ballons in die Luft steigen lassen. © Volker Engel

Sieben Stunden Unterhaltung, sieben Stunden Spaß, mitmachen und Informationen an zahlreichen Ständen: Der zweite Markt der Möglichkeiten im ließ am Sonntag (5.9.) rund 1000 Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler ins Parkbad Süd kommen. Das Motto „Castrop taucht wieder auf“ passte wunderbar. Die Stadtwerke waren genauso präsent wie beispielsweise die Palliativstation des EvK, der Meeting Point, der seine Hüpfburg mitgebracht hatte, der Zirkus Schnick Schnack oder die Ruhr Nachrichten.

Oldies, Rock und Gospel auf der Bühne

Und auf der Bühne ging es mit der Cover-Band „Gun-Fire“ rockig los und mit den Gospelvoices und dem Gospelchor „Debisonians“ gospelig weiter. Marina Heberle und Lea Witthaus zeigten, was ihre Tanzetage drauf hat, den ganzen Tag über ließen die Ruhr Nachrichten mit Kindern Ballons steigen – bevor die „Just 4 Oldies“ den Nachmittag abrundeten.

Fotostrecke

Markt der Möglichkeiten im Parkbad Süd

Alles gewohnt launig moderiert von Christopher Wittmers. Informationen gab‘s zwischendurch auch: Dr. Christian Kühne informierte, warum es gerade in der Krise gut ist, laufen zu gehen.

Kurz vor Feierabend zeigte sich Organisatorin Vanessa Schulz „total glücklich“. Es sei „toll, was wir hier in Castrop auf die Beine stellen“.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt