Coronavirus

Zwei weitere Castrop-Rauxeler an Corona gestorben

Ist das Ende der Pandemie erreicht? Die Diskussion ist da. Nun schlagen am Dienstag zwei Meldungen hart ins Kontor: Es gibt zwei neue Todesfälle aufgrund von Covid-19 in Castrop-Rauxel.
In Castrop-Rauxel sind zwei Menschen am Coronavirus oder mit einer schweren Covid-Infektion gestorben.
In Castrop-Rauxel sind zwei Menschen am Coronavirus oder mit einer schweren Covid-Infektion gestorben. (Symbolbild). © picture alliance/dpa

Es gibt neun weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus im Kreis Recklinghausen. Das meldet das Gesundheitsamt des Kreises am Dienstag (3.5.) in einer der Mitteilungen, die seit zwei Jahren regelmäßig gemacht werden. Verstorben sind zwei Männer aus Castrop-Rauxel im Alter von 84 und 91 Jahren, eine Frau (96) aus Dorsten, ein Mann (92) aus Haltern am See, ein Mann (82) aus Oer-Erkenschwick, eine Frau (97) und drei Männer (80 / 82 / 82) aus Recklinghausen.

In Castrop-Rauxel sind es die Todesopfer 126 und 127 seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr 2020. Kreisweit starben 1281 Menschen an den Folgen einer Corona-Infektion. Auch die neuen Todesfälle passen ins allgemeine Bild: 805 der Todesopfer waren 80 Jahre alt oder älter, weitere 279 Todesopfer 70 bis 79 Jahre. Nur 76 Personen unter 60 Jahren starben kreisweit an Corona, bei einer Gesamt-Bevölkerung von 614.000 sind das verschwindend wenig – auch wenn jeder einzelne Tote ein Familien-Schicksal bedeutet.

Die Inzidenzen sind derweil auf dem absteigenden Ast. Sie beziehen sich aber weiterhin nur auf durch PCR-Testungen bestätigte positive Laborbefunde. So meldet Duisburg als Stadt mit der niedrigsten Wocheninzidenz im Ruhrgebiet derzeit einen Wert von 309, Gelsenkirchen von 348. Der Kreis Recklinghausen gibt seine Inzidenz mit 529 an, vor einer Woche lag sie noch weit über 700. In NRW liegt sie insgesamt bei 578. Besonders betroffen ist derzeit noch das Münsterland: Im Kreis Coesfeld beträgt die gemeldete Inzidenz 933. Höher ist sie nirgends.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.