Ein Mann steht auf dem Neumarkt in Datteln vor einem Klimaschutz-Banner. Er hält ein Mikrofon in der Hand und spricht zu den Menschen, die vor ihm stehen.
Thomas Krämerkämper erinnerte noch einmal daran, dass im Kraftwerk Datteln 4 unter anderem Kohle aus Kolumbien verbrannt wird. © Sebastian Balint
Protest-Aktion

Bürger schenken Demo gegen das Kraftwerk Datteln 4 kaum Beachtung

Angekündigt hatte das Klimabündnis „Datteln 4 stoppen wir“ bis zu 100 Teilnehmer für eine weitere Demo in Datteln gegen das umstrittene Steinkohlekraftwerk. Gekommen sind nicht mal 50.

Mit bis zu 100 Teilnehmern hatte das Klima-Bündnis „Datteln 4 stoppen wir“ laut Anmeldung bei der Polizei gerechnet. Gefolgt waren dem Aufruf der Klimaschützer am Samstagnachmittag (2. April) auf dem Neumarkt in der Dattelner Innenstadt nicht mal 50 Teilnehmer. Kurz vor dem offiziellen Beginn der Protestveranstaltung wurden noch einige Banner und ein Pavillon aufgestellt, bevor dann einer der Teilnehmer den einen oder anderen Protestsong zum Besten gab.

Klima-Demo: Die Forderungen bleiben dieselben

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Marl. Ich habe mehrere Jahre als freier Mitarbeiter sämtliche Ressorts im Erscheinungsgebiet des Medienhauses Bauer mit Bildern, Texten und Videos beliefert. Seit 2018 gehöre ich als Redakteur der Redaktion Datteln an. Ich bin von Haus aus sehr neugierig, politisch interessiert und immer auf der Suche nach einer guten Geschichte, die gerne auch ans Herz gehen darf. Privat interessiere ich mich besonders für die Kultur in all ihren Facetten, die Fotografie sowie die gemischten Kampfkünste Mixed-Martial-Arts (MMA).
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.