Arbeitsmarkt

Gegen den Trend – mehr Arbeitslose in Datteln

Kreisweit meldet die Agentur Arbeit sinkende Arbeitslosenzahlen für den Monat Juli. In Datteln sieht es aber anders aus.
Die Arbeitsagentur meldet für Datteln einen Anstieg bei den Arbeitslosenzahlen. © picture alliance/dpa

Denn hier haben sich die Arbeitslosenzahlen gegen den Trend entwickelt, sprich, die Entwicklung ist unerfreulich. Wie die Agentur für Arbeit mitteilt, waren im Juli in Datteln 1696 Frauen und Männer als arbeitslos registriert. Verglichen mit den Zahlen aus dem Vormonat bedeutet das einen Anstieg um 19 Personen.

Betroffen von dieser Entwicklung sind in Datteln auch junge Menschen. So stieg die Zahl bei den 15- bis 20-Jährigen um 5 von 16 auf 21 Personen an. In der Altersgruppe der 15- bis 25-Jährigen registrierte die Arbeitsagentur ein Plus von 16 Personen. 143 Personen in dieser Altersgruppe sind arbeitslos.

Nach wie vor ein großes Problem in Datteln ist die hohe Zahl der Langzeitarbeitslosen. Also Personen, die ein Jahr und länger arbeitslos sind. Auch hier meldet die Arbeitsagentur einen Anstieg um 9 Personen. In Datteln gab es im Juli 1030 Langzeitarbeitslose. Damit macht diese Gruppe einen Anteil bezogen auf die Gesamtarbeitslosenzahl von mehr als 60 Prozent aus.

Der Anstieg der Arbeitslosigkeit in Datteln wirkt sich auch auf die Arbeitslosenquote aus. Die stieg auf neun Prozentpunkte, während sie kreisweit mit 8,6 stabil blieb.

Es gibt allerdings auch einen erfreulichen Trend. Blickt man auf die Zahlen vom Juli des Vorjahres, so ist die Zahl der Arbeitslosen um 55 gesunken.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt