Der Umweltbrummi kommt

Privaten Problemmüll kostenlos am Recyclinghof entsorgen

Damit schadstoffhaltige Abfälle nicht im Hausmüll landen, nimmt der Umweltbrummi der Stadt Recklinghausen diese Stoffe in haushaltsüblichen Mengen kostenlos an
Der Umweltbrummi nimmt privaten Problemmüll in haushaltsüblichen Mengen an. © Privat

Am Samstag, 11. September, von 8.30 bis 12.30 Uhr und am Donnerstag, 16. September, von 13 bis 17 Uhr, macht der Umweltbrummi der Kommunalen Servicebetriebe der Stadt Recklinghausen (KSR) am Recyclinghof, Emscher-Lippe-Straße 12 halt. Die Stadt weist darauf hin, dass Sondermüll nur in haushaltsüblichen Mengen abgegeben werden darf. Außerdem muss im Rahmen der Corona-Pandemie ein Mund-Nasen-Schutz getragen und ein Abstand von mindestens 1,5 Meter zu anderen Personen eingehalten werden.

Schadstoffhaltige Abfälle nicht im Hausmüll entsorgen

Schadstoffhaltige Abfälle gehören nicht in die Restmülltonne, in die Biotonne oder in die Wertstofftonne. Auch nicht ins Abwasser, weil die Chemikalien Tiere und Kleinpflanzen in Gewässern sowie Mikroorganismen in den Kläranlagen schädigen, die das Abwasser biologisch reinigen. Die Stadt Datteln bittet die Bürger deshalb, ihren Sondermüll auf jeden Fall zum Umweltbrummi bzw. das Altöl zum Händler zu bringen. Eine andere Entsorgung ist nicht erlaubt.

Zu beachten ist: Die Chemikalien werden nur in geschlossenen Behältern angenommen. Reste verschiedener Chemikalien dürfen nicht zusammengeschüttet werden, da es dabei zu gefährlichen chemischen Reaktionen kommen kann.

Zum Problemmüll gehören:
  • Batterien aller Art (auch Autobatterien), Kosmetika, Energiesparlampen, Pflanzenschutzmittel, Rostschutzmittel, Desinfektions- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Lacke und Farben sowie Lappen mit Resten, Holzschutz- und Holzbehandlungsmittel, Lösungsmittel, Fotochemikalien, Fieberthermometer etc.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.