Polizist Ralf Ott aus Datteln drückt einen Stempel in den Fußgängerpass von dem sechsjährigen Ben, der eine leuchtend-gelbe Warnweste trägt.
Prima, alles richtig gemacht! Polizei-Bezirksbeamter Ralf Ott drückt Ben (6) einen Stempel für das richtige Überqueren einer Ampelkreuzung in seinen Fußgängerpass. © Simone Hollenhorst
Sicherheit im Straßenverkehr

Schutz vor Verkehrsunfällen: Kinder in Datteln machen den Fußgängerführerschein

An neun Verkehrsunfällen in Datteln waren 2021 Kinder beteiligt. Das geht aus dem Unfallbericht der Polizei hervor. Zwar ist die Zahl im Fünf-Jahres-Vergleich rückläufig, Prävention bleibt aber das A und O.

Kinder sind die schwächsten Verkehrsteilnehmer. An neun Verkehrsunfällen, die im vergangenen Jahr in Datteln geschehen sind, waren Jungen und Mädchen beteiligt. Vier Mal waren die Kinder passive Teilnehmer im Straßenverkehr, etwa weil sie im Auto mitfuhren. In zwei Fällen waren die Kinder als Radfahrer unterwegs, bei drei Unfällen zu Fuß. So steht es in dem Verkehrsunfallbericht 2021 der Polizei für Datteln.

Vorschulkinder machen den „Fußgängerführerschein“

Ben und seine Gruppe kennen sich auf dem Weg schon gut aus

Über die Autorin
Redakteurin
Jahrgang 84, gebürtige Recklinghäuserin, nach dem Studium im Münsterland und journalistischer Ausbildung im östlichen Ruhrgebiet seit 2016 wieder im Vest im Einsatz. Seit 2018 Mutter eines kleinen Wirbelwinds und seit einiger Zeit wieder zurück aus der Elternzeit. Immer ein offenes Ohr für Menschen und ihre Geschichten. Denn die gehören in die Zeitung.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.