Feuerwehr-Einsatz

Anbau stand in Flammen – Haus in Holsterhausen ist unbewohnbar

Die Feuerwehr rückte am Montagmorgen (21.6.) um kurz vor 7 Uhr in den Dorstener Ortsteil Holsterhausen aus. Dort brannte der Anbau eines Einfamilienhauses.
Die Feuerwehr rückte am frühen Montagmorgen nach Holsterhausen aus. Der Anbau eines Hauses brannte lichterloh. © Guido Bludau

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Anbau eines Einfamilienhauses am Telgenkamp in Holsterhausen bereits in Vollbrand. Das Feuer hatte bereits aufs Wohnhaus übergegriffen.

Durch das massive und schnelle Eingreifen der Einheiten aus Holsterhausen, Wulfen und der Hauptwache konnte das komplette Abbrennen des Gebäudes so gerade noch verhindert werden.

Das Feuer war im Anbau ausgebrochen.
Das Feuer war im Anbau ausgebrochen. Die Feuerwehr setzte Drehleitern ein. © Guido Bludau © Guido Bludau

Es waren mehrere Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung im Gebäude. Auch wurden von außen zwei Drehleitern eingesetzt. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Allerdings ist das Gebäude zurzeit nicht mehr bewohnbar.

Ursache ist unklar

Das Gebäude wurde von der Polizei für die Brandursachenermittlung beschlagnahmt. Noch ist unklar, wie es zum Feuer kommen konnte.

Bereits eine Nacht vorher, am frühen Sonntagmorgen, hatte es einen Dachstuhlbrand in Rhade gegeben. Hier war ein Blitz in den Dachstuhl eingeschlagen.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt