Dieses Grundstück auf dem früheren Ruhrgas-Gelände in Hervest wurde gerodet. Anwohner hatten sich darüber geärgert, dass der alte Baumbestand nicht mit in die Neuplanung übernommen wurde. © Guido Bludau
Gewerbegebiet

Anwohner in Dorsten erzürnt: Bäume und Gehölz für Gewerbefläche gerodet

Anwohner kritisieren, dass es auf der ehemaligen Ruhrgas-Fläche in Dorsten größere Rodungen gegeben hat. Die Stadt verweist auf den Bebauungsplan, der nur fünf der Bäume schützt.

Bagger und Kettensägen verrichteten vor zwei Wochen auf einer Brachfläche an der Halterner Straße ihre Arbeit, fällten auf dem früheren Ruhrgas-Gelände Bäume, Sträucher und Buschwerk – all das neben dem Grundstück, auf dem zwischenzeitlich auch der Weihnachtscircus sein Zelt aufgeschlagen hatte.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein WZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite
Michael Klein

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.