Ihre unverwüstlichen Klappräder hat die Familie Heidepeter gerne mit in den Urlaub genommen. Immer dabei: das metallic-grüne Sprick-Rad hinten links. © Privat
Fahrrad-Diebstahl

Einmaliges Fahrrad-Schätzchen an einem Bahnhof in Dorsten gestohlen

Das seltene Schätzchen hat fast 50 Jahre auf dem Buckel. Und deshalb ist eine Familie aus Dorsten traurig, dass ihr geliebtes metallic-grünes Klapprad am Bahnhof Deuten gestohlen wurde.

Dieses Rad hat fast 50 Jahre auf dem Buckel, ein seltenes Schätzchen, an dem alle Herzen der Heidepeters hängen. „Deshalb sind wir umso trauriger, dass es uns gestohlen wurde“, sagt Vater Tom Heidepeter. Zumal das Gefährt seit vielen Jahren bei allen Urlaubsreisen der Familie aus Deuten ein treuer und unverwüstlicher Begleiter gewesen ist.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein WZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite
Michael Klein

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.