Das Interesse an dem neuen Impfzentrum in Dorsten ist riesig. Termine waren größtenteils schon am Mittwochvormittag vergeben. Über eine vierte, fünfte oder sechste „Impfstraße" wird bereits diskutiert. © Montage Nina Dittgen
Coronavirus

Nach Riesen-Ansturm könnte das Dorstener Impfzentrum noch größer werden

Das neue Impfzentrum in Dorsten ist bis Jahresende nahezu ausgebucht. Doch hinter den Kulissen gibt es schon Überlegungen, das Angebot auszubauen oder zu verlängern.

Der Ansturm auf Termine im neuen Impfzentrum war erwartungsgemäß groß. Schon um 10 Uhr war am Mittwoch online nichts mehr frei, doch telefonisch sind noch Buchungen möglich – wenn man „durchkommt“. Etwa 200 Termine waren am Donnerstagnachmittag noch nicht vergeben, die werden wohl am Freitag, spätestens aber am Montag zum Impfstart weg sein.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein WZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redaktionsleiter in Dorsten
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.