Coronavirus

Booster-Impfung in Dortmund: Alles, was Sie wissen müssen

Booster-Impfungen sind ein wichtiger Baustein im Kampf gegen Corona. Wo bekommt man sie in Dortmund? Was ist zu beachten? Wer kann die Booster-Impfung bekommen? Hier die wichtigsten Antworten.
Ein Mann bekommt die Booster-Impfung gegen das Coronavirus in den Oberarm gespritzt. © picture alliance/dpa

Die Corona-Zahlen steigen bundesweit aktuell rasant, so auch in Dortmund, wo die Sieben-Tages-Inzidenz einen Sprung nach dem nächsten macht. Doch wie ist die Pandemie wieder in den Griff zu bekommen? Ein wichtiges Mittel hierfür sind die Booster-Impfungen. Alles, was es rund um das Thema in Dortmund zu wissen gibt, finden Sie hier in diesem Artikel. Unser gesamtes RN+ Angebot können Sie für nur 99 Cent testen unter ruhrnachrichten.de/plus.

Booster-Impfung in Dortmund: Wie bekomme ich die eigentlich?

Hinter dem Begriff Booster-Impfung verbirgt sich eine zusätzliche Impfdosis zur Verstärkung des Schutzes vor einer Corona-Infektion und einem schweren Verlauf. Doch wie bzw. wann bekomme ich die dritte Impfung? Was gibt es sonst noch allgemein zur Auffrischungs-Impfung zu wissen? Die Infos zur Booster-Impfung in Dortmund gibt es hier. (RN+)

Booster-Impfungen in der Thier-Galerie

Eine Möglichkeit, sich den dritten Piks zu holen, gibt’s sogar beim Shoppen: Die Thier-Galerie in der Dortmunder City verwandelt sich an bestimmten Terminen in ein Mini-Impfzentrum – ein Termin ist nicht notwendig. Die Voraussetzungen, die allgemein zur Booster-Impfung gelten, müssen jedoch gegeben sein. Hier alle Infos zu Booster-Impfungen in der Thier-Galerie.

Auch Impfbusse bieten Booster-Impfungen in Dortmund an

Seit Anfang August ist im Dortmunder Stadtgebiet auch ein Impfbus auf Tour, um Dortmundern ein Impfangebot zu machen. Nun gibt es einen zweiten Bus, in dem gegen Corona geimpft wird. Neben Erst- und Zweit-Impfungen wird dort auch geboostert. Wir erklären, wo man die Impfbus-Termine in Dortmund findet.

Dritter Piks beim Hausarzt – Praxen in Dortmund im Stress

Ob Booster-Impfung, Grippe-Impfung oder auch ein PCR-Test – die Hausarztpraxen in Dortmund sind wieder am Limit. Ein Arzt sagt: Bei ihm gibt es klare Prioritäten. „Wir werden mit Anrufen bombardiert“, heißt es. (RN+)

Booster-Impfung auch ohne Hausarzt in Dortmund

Doch längst nicht alle haben einen eigenen Hausarzt in Dortmund. Wer sich unabhängig verschiedener Impfaktionen die Booster-Impfung in einer Praxis abholen möchte, kann dies dennoch tun. Wir geben einen Überblick, welche Arztpraxen das anbieten. (RN+)

Booster-Impfung = Auffrischung?

Im Zusammehang mit der Booster-Impfung fällt auch immer der Begriff Auffrischung. Doch der Dortmunder Immunologe Dr. Carsten Watzel erklärt, warum der häufig verwendete Begriff aus seiner Sicht in die Irre führt. Zudem hat er sich generell zum Thema Booster-Impfung geäußert. (RN+)

Booster für alle? Dortmunder Ärztesprecher sieht Problem

Die Gesundheitsminister der Länder wollen allen die Booster-Impfung nach sechs Monaten ermöglichen. Dortmunder Hausärzte sind überrascht. Es gibt Zweifel, ob es so klappt, wie gewünscht. Der Dortmunder Ärztesprecher sieht ein Problem. (RN+)

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.