Trotz hoher Inzidenzen gab es am Wochenende einen Besucherrekord auf dem Westenhellweg.
Trotz hoher Inzidenzen gab es am Wochenende einen Besucherrekord auf dem Westenhellweg. © Lukas Wittland
Coronavirus

Dortmunder Handel läuft Sturm gegen 2G: „Brauchen einen Shopping-Booster“

Dürfen bald nur noch Geimpfte und Genesene shoppen? Der Einzelhandel in Dortmund läuft Sturm gegen politische Überlegungen zu einer 2G-Regelung – und nennt etliche Kritikpunkte.

In Baden-Württemberg gilt ab einer gewissen Inzidenz schon 2G im Einzelhandel und in einigen weiteren Bundesländern dürfen Ungeimpfte schon bald nicht mehr in alle Geschäfte. Nach Sachsen, Brandenburg und Berlin setzt auch Hamburg ab Samstag (4.12.) auf die 2G-Regel. Außer bei Supermärkten, Discountern, Drogerien und Apotheken müssen Kunden nachweisen, dass sie geimpft oder genesen sind. Ein negativer Corona-Test reicht nicht.

Einzelhandel ist in der Pandemie „kein Infektionsherd“

Online-Handel macht Umsatzplus von 27 Prozent

„Wollen Mitarbeitern nicht zumuten, Polizei zu spielen“

In der Thier-Galerie müsste jedes Geschäft Kontrollen vornehmen

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.