Robert Breitenstein, Schwiegersohn des Ladeninhabers, arbeitet als Verkäufer bei Radio Breitenstein in Dorstfeld.
Robert Breitenstein, Schwiegersohn des Ladeninhabers, arbeitet als Verkäufer bei Radio Breitenstein in Dorstfeld. © Tim Schulze
Backöfen und Co.

Elektrohändler: „Angriff Chinas auf Taiwan würde die Situation verschärfen“

Wem plötzlich der Backofen oder Kühlschrank kaputt geht, der braucht schnell Ersatz. Doch die Hersteller können selten sofort liefern. Dortmunder Elektronik-Händler haben deshalb vorgesorgt.

Wer kennt’s nicht? Die Waschmaschine ist plötzlich hinüber, der Backofen gibt den Geist auf. Und Ersatz muss natürlich möglichst schnell her. Die Hersteller kommen aber seit geraumer Zeit kaum nach bei Produktion und Lieferung. Hintergrund sind wohl knappe Rohstoffe, hohe Transportkosten, Corona und Krieg in der Ukraine. Dortmunder Elektronik-Händler haben sich deshalb eine Strategie überlegt.

Lager sind voll

Kunden kurzfristig helfen

Über den Autor
Redakteur
1985 in Bochum geboren, Ruhrgebiets-Liebhaber und BVB-Fan. Nach journalistischen Stationen in Braunschweig und Borken jetzt zurück im Pott. Auf der Suche nach tollen Geschichten über interessante Menschen aus Dortmund.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.