Das Archivbild vom 18.8.1988 zeigt den Entführer Dieter Degowski, der die Geisel Silke Bischoff mit einer Waffe bedroht.
Das Archivbild vom 18.8.1988 zeigt den Mörder und Entführer Dieter Degowski, der die Geisel Silke Bischoff mit einer Waffe bedroht. © picture-alliance / dpa
Dreitägige Flucht

Netflix-Film über Gladbecker Geiseldrama – Dortmunder Polizei spielt zentrale Rolle

Eine bemerkenswerte Dokumentation aus Originalaufnahmen zeigt das Geiseldrama von Gladbeck im Jahr 1988. Zwei Beamte der Dortmunder Polizei waren dabei ganz zentral involviert.

Inzwischen ist es 34 Jahre her, dass Dieter Degowski und Hans-Jürgen Rösner eins der erschütterndsten Verbrechen der deutschen Geschichte verübt haben. In Gladbeck haben sie zunächst eine Bank überfallen und sind dann mit Geiseln nach Bremen, über die niederländische Grenze und zurück bis ins Siebengebirge gefahren. Drei Menschen sind beim mehrtägigen Geiseldrama 1988 ums Leben gekommen.

Forderungen am Telefon ausgetauscht

Kesting sprach von Körperkontakt mit Rösner

Über den Autor
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.