Polizei in Dortmund

Unbekannter bestellt Kaffee in Dortmunder Kiosk – und greift dann mit Reizgas an

Ein Unbekannter hat versucht, einen Dortmunder Kiosk zu überfallen und dabei mit Reizgas um sich gesprüht. Ein 48-Jähriger wurde verletzt. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Die Polizei sucht Zeugen eines Kiosk-Überfalls in Dortmund. (Symbolbild)
Die Polizei sucht Zeugen eines Kiosk-Überfalls in Dortmund. (Symbolbild) © dpa

Ein Mitarbeiter eines Kiosks an der Münsterstraße in Dortmund wurde am Freitag (1.7.) Opfer eines versuchten Raubüberfalls. Gegen 7.30 Uhr soll ein Unbekannter den Kiosk nahe der Einmündung Goethestraße betreten und einen Kaffee bestellt haben.

Als der 48-jährige Mitarbeiter sich zur Kaffeemaschine wandte, habe der Unbekannte ihn mit Reizgas besprüht. Daraufhin habe der Täter versucht, die Kiosk-Kasse zu entwenden. Weil der Mitarbeiter sich wehrte, sei der unbekannte Mann Richtung Goethestraße geflüchtet.

Der Mitarbeiter wurde durch den Reizgasangriff leicht verletzt und konnte vor Ort durch Rettungssanitäter behandelt werden.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nun Zeugen, die weitere Angaben zu dem Unbekannten machen können. Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: Der Mann sei zwischen 18 und 20 Jahren alt sowie circa 1,60 Meter groß. Er habe schwarze, lockige Haare gehabt. Bei der Tat habe der Unbekannte einen weißen Kapuzenpullover, eine olivgrüne Jacke mit auffälligem schwarz-weißen Emblem auf dem Rücken, eine schwarze Hose sowie weiße Turnschuhe mit schwarzer Sohle getragen.

Hinweise werden unter 0231/132-7441 entgegengenommen.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.