Joel Dylong macht beim Glaser- und Malerbetrieb Fimpeler eine Ausbildung zum Maler und Lackierer.
Joel Dylong macht beim Glaser- und Malerbetrieb Fimpeler eine Ausbildung zum Maler und Lackierer. © Jürgen Wolter
Ausbildungsplätze

Neue Auszubildende: In Haltern heiß begehrt und kaum zu finden

Zu wenig Fachkräfte und noch weniger Auszubildende: Haltener Handwerker und Unternehmen machen sich Sorgen um den Nachwuchs. Auch die Stadtverwaltung ist betroffen.

Joel Dylong macht eine Ausbildung zum Maler und Lackierer im Halterner Glaser- und Malerbetrieb Fimpeler. Er ist im zweiten Ausbildungsjahr und weiß heute: „Das war die richtige Entscheidung. Ich wollte immer was Handwerkliches machen und der Beruf macht mir Spaß“, sagt er.

Zahl der Bewerber ist drastisch gesunken

„Wir bezahlen Auszubildenden den Führerschein“

Bürgermeister kennt das Problem von Firmen in ganz Haltern

„Das Handwerk hat gerade goldenen Boden.“

Ihre Autoren
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite
Redakteurin
Jahrgang 2000. Ist in Bergkamen aufgewachsen und nach Dortmund gekommen, um die große, weite Welt zu sehen. Überzeugte Europäerin mit einem Faible für Barockmusik, Politik und spannende Geschichten
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.