Die Angeklagten an der Seite ihrer Verteidiger und Dolmetscher kurz vor Prozessbeginn. Ganz rechts außen: der angeklagte Rechtsanwalt. In der zweiten Reihe, zweiter von links (noch sitzend): der Kfz-Gutachter. © Werner von Braunschweig
Gericht

„Autobumser-Vorwürfe“: Duo aus Haltern und Datteln steht vor Gericht

Ein Rechtsanwalt aus Haltern und ein Kfz-Sachverständiger aus Datteln sollen in eine Serie von betrügerisch inszenierten Autounfällen verwickelt sein. Beide bestreiten das jedoch vehement.

Nach einer Serie von mutmaßlich abgesprochenen oder gezielt herbeigeführten (sogenannten) „Autobumser-Unfällen“ im Ruhrgebiet müssen sich fünf Männer vor dem Bochumer Landgericht verantworten. Zu den Mitangeklagten gehören auch ein in Haltern lebender Rechtsanwalt (45) mit Kanzleisitz in einer Ruhrgebietsstadt sowie ein Kfz-Sachverständiger (51) aus Datteln.

Häufung sei Angeklagten nicht komisch vorgekommen

Betrugsschaden von rund 30.000 Euro

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.