Unfall um 4.30 Uhr

Alkohol am Steuer? 27-Jährige kommt von Fahrbahn ab

Wie die Polizei mitteilt, kam es am frühen Samstagmorgen (23.10.) in Herten-Süd zu einem Unfall. Dabei spielte vermutlich auch Alkohol eine Rolle.
Im Kreis Warendorf ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. (Symbolbild) © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Folgendes hatte sich laut Polizei wohl in der Nacht zu Samstag (23.10.) in Herten-Süd abgespielt: Zum Unfallzeitpunkt um 4.30 Uhr befuhr eine 27-jährige Frau aus Herten mit ihrem Pkw die Herner Straße. Ungefähr in Höhe der Hausnummer 100 (siehe Karte unten) kam sie dann mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab.

Dabei kollidierte sie mit dem Heck eines dort geparkten Pkw. Da der Pkw der Hertenerin infolge der Kollision nicht mehr fahrbereit war, wurde er abgeschleppt.

Die 27-Jährige wurde leicht verletzt zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Hertenerin wird eine Blutprobe entnommen

Da bei den Polizeibeamten vor Ort der Verdacht aufkam, dass die 27-Jährige im Vorfeld Alkohol getrunken hatte, wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Darüber hinaus wurde der Führerschein der Hertenerin beschlagnahmt.

Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtsachschaden auf rund 12.500 Euro. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.