Die Band „Dirty Blue“ verstand es während der Blues Session im Tief-Keller der Schwarzkaue, den „Bluesfunken“ überspringen zu lassen. © R. Klewe
Auch zweiter Testlauf erfolgreich

Blues-Session möchte im Tief-Keller bleiben

Auch der zweite Testlauf der „Blues-Session“-Herten am neuen Ort, dem Tief-Keller der Schwarzkaue auf Schlägel & Eisen, war ein Erfolg. „Dirty Blue“ ließen den „Bluesfunken“ überspringen.

„Werd ich um den Schlaf gebracht… liegt‘s an Herten bei der Nacht!“ – Das haben wohl viele Gäste der „Blues-Session-Herten“ empfunden, als sie am Freitag verzückt den Heimweg angetreten sind. Wurden sie doch beim Verlassen des Gebäudes zusätzlich noch von den beeindruckenden Illuminationen der Landmarken auf der ehemaligen Zeche Schlägel & Eisen überrascht.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein WZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.