Die Teststation neben dem Herta-Werk ist schon seit einigen Tagen geschlossen.
Die Teststation neben dem Herta-Werk ist schon seit einigen Tagen geschlossen. © Daniel Maiß
Beliebte Drive-In-Station

Corona-Testcenter bei Herta vor dem Aus? Was an dem Gerücht dran ist

Momentan mehren sich in der Stadt die Gerüchte, dass das seit einigen Tagen geschlossene Drive-In-Corona-Testzentrum am Herta-Werk gar nicht mehr aufmachen wird. Wir sind dem nachgegangen.

Betreiber Michael Schaedel hatte in der vergangenen Wochen erklärt, dass er sich „aus gesundheitlichen Gründen“ kurzfristig auf sich selbst konzentrieren und die Teststation abgeben müsse. Schon da hatte er aber eine Nachfolgeregelung in Aussicht gestellt. Wie unsere Zeitung erfuhr, laufen diesbezüglich im Hintergrund schon vielversprechende Gespräche. Noch muss aber geklärt werden, wie es zukünftig am Herta-Werk weitergehen könnte.

„Wissen, wie wichtig die Station ist“

Über den Autor
Redakteur
Tief verwurzelt im Ruhrpott: geboren in Recklinghausen, aufgewachsen in der Südstadt und seit 2014 waschechter Hertener. Seit mehr als 20 Jahren höre ich den Menschen zu - meist mit Freude, auch mit Demut und manchmal auch mit Verwunderung. Um ihnen zu helfen, um ihre Geschichte zu erzählen und manchmal auch, um ihnen den Spiegel vorzuhalten. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter, bin leidenschaftlicher Handballer (mittlerweile passiv), Läufer (stundenlang und kilometerweit) und fußballfan-technisch “anne Castroper” daheim. Sprechen Sie mich an, ich freu mich auf Ihre Geschichte!
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.