Angebot wird erweitert

Corona-Testzentrum: Anbieter in Herten reagiert auf riesigen Andrang

Nicht zuletzt die Einführung von 2G+ in vielen Bereichen führte dazu, dass die Nachfrage nach Corona-Tests massiv gestiegen ist. Ein Anbieter in Herten hat darauf jetzt reagiert.
In Herten kann man sich ab sofort auch in diesem Bus testen lassen.
In Herten kann man sich ab sofort auch in diesem Bus testen lassen. © Coronatest West

Das Testzentrum auf dem Gelände der Vestischen an der Westerholter Straße ist schon seit einigen Monaten ein beliebter Anlaufpunkt für alle, die sich spontan testen lassen wollen.

„Wir haben nun festgestellt, dass gerade in den vergangenen Tagen die Nachfrage noch mal massiv angestiegen ist. Sie hat sich ungefähr verdreifacht“, erklärt Harun Danisik vom dortigen Anbieter Danisik Medicals im Gespräch mit unserer Zeitung. Daher habe man beschlossen, die Testkapazitäten vor Ort durch die Bereitstellung eines mobilen Testfahrzeugs aufzustocken.

Bus stand vorher in Dortmund

Laut Danisik handelt es sich dabei um einen extra umgebauten ehemaligen Rettungswagen. Dieser hatte bis vor kurzem noch in Dortmund vor dem dortigen Fußball-Museum gestanden. „In Dortmund haben wir aber jetzt ein größeres Fahrzeug zur Verfügung, sodass die Überlegung aufkam, wo das kleinere am besten platziert werden könnte. Wir kamen schnell auf Herten“, so Danisik weiter.

Das mobile Testfahrzeug steht ab Donnerstag, 6. Januar, auf dem Gelände unmittelbar neben der bestehenden Teststelle. „Es ist vor allem für Kunden gedacht, die bereits über eine Online-Anmeldung oder eine Kundenkarte verfügen. Dadurch entfällt die manuelle Aufnahme der Daten, sodass sie schneller getestet werden können“, erklärt Danisik weiter.

Die Online-Anmeldung kann über den folgenden Link durch die Auswahl des Standortes Herten erfolgen: www.coronatestwest.de
„Für unsere Kunden, die ohne Online-Anmeldung oder Kundenkarte unsere Teststelle besuchen möchten, sind wir weiterhin in dem aufgestellten Container da.“

Wartezeiten wieder auf fünf Minuten reduzieren

In den vergangenen Tagen waren aufgrund des massiven Andrangs die Wartezeiten deutlich länger als noch vor ein paar Wochen. „Einige mussten bis zu 20 Minuten warten. Das ist natürlich nicht das, was wir anbieten wollen“, heißt es weiter vom Betreiber. Mit dem zusätzlichen Bus geht Harun Danisik aber davon aus, dass man die Wartezeit wieder auf das vorherige Maß reduzieren können. „Wir lagen eigentlich bei einem Durchschnitt von fünf Minuten.“

Der gestiegene Andrang hat mutmaßlich auch mit der bereits seit mehreren Tagen wegen Krankheitsfällen geschlossenen Teststelle am Herta-Gelände zu tun. „Es ist eigentlich schade, dass wir uns als Betreiber untereinander gar nicht kennen“, erklärt Harun Danisik, „hätten wir von dem Engpass gewusst, hätten wir eventuell sogar mit Personal aushelfen können. Auch wenn wir selbst momentan extrem ausgelastet sind.“

Die Öffnungszeiten an der Westerholter Straße 550 sind: Mo. bis Fr: 9 bis 18 Uhr, Sa. 9 bis 15 Uhr

(auch an Feiertagen geöffnet).

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.