Für Anfänger und Liebhaber

Erstes Whisky-Seminar in der Maschinenhalle

„So hart und ehrlich wie der Ruhrpott selbst“, schmecke der Malt-Whisky, der auf Schlägel & Eisen reift. Das sagen seine Macher. Und die laden jetzt zum ersten Whisky-Seminar ein.
Andree Stryewski und Björn Neßmann stellen auf der Zeche Schlägel & Eisen in Herten den Ruhrpott Whisky her. © Stefan Korte

Björn Nessmann und Andree Stryewski haben in den Tiefen der Maschinenhalle auf der Langenbochumer Zeche einen kleinen Schatz eingelagert: edlen Malt-Whisky, der dort in Ruhe reift. Bis dieser Prozess abgeschlossen ist, dauert es noch ein paar Jahre. Den Rohbrand probieren und etwas über Whisky im Allgemeinen lernen, das geht aber schon jetzt, beim ersten Whisky-Seminar in der Maschinenhalle.

Theorie, Verkostung und ein Besuch im Lager

Als Freunde des Ruhrpotts und der Bergbautradition haben sich die Freunde ganz bewusst für den Zechen-Standort entschieden, um den hochprozentigen Tropfen herzustellen. In der dortigen Maschinenhalle soll nun auch das erste größere Event für Whisky-Liebhaber starten: Ein Seminar, bei dem 40 Teilnehmer in die Welt des Whiskys eingeführt werden. Die Besucher erfahren, wie das hochprozentige Getränk hergestellt wird und woher die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen rühren. Zudem gibt es eine Verkostung des Rohbrands und einer Fassprobe sowie fertiger Whisky-Sorten der Hillock Park Distillery. Hinter der steht die Brennerei Habbel aus Sprockhövel, die den Rohbrand für den Ruhrpott Whisky liefert. Auch das Lager wird besichtigt.

Das Seminar richtet sich an Whiskyeinsteiger sowie Liebhaber. Es findet am Samstag, 6. November, statt und beginnt um 19.30 Uhr. Eintrittspreis 45 Euro. Kartenbestellung: info@ruhrpott-whisky.de.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.