Pflege von Straßenbäumen

Stadt Herten sucht Baumpaten – und hilft mit Gratis-Aktion bei der Bewässerung

Auch die Straßenbäume in der Stadt leiden unter der Schwitze-Hitze dieser Tage. Deshalb sucht die Stadt Hertenerinnen und Hertener, die beim Wässern der Bäume vor der eigenen Haustür helfen.
Anne Feldhege vom Team „Natürlich Herten“ zeigt die Bewässerungssäcke, die kostenfrei im Rathaus abgeholt werden können.
Anne Feldhege vom Team "Natürlich Herten" zeigt die Bewässerungssäcke, die kostenfrei im Rathaus abgeholt werden können. © Stadt Herten

Immer wärmer, immer länger – der deutsche Sommer hat sich verändert. Klimaforscher warnen auch zukünftig vor langen Hitzeperioden, die das Erdreich nahezu vollständig austrocknen. Die Straßenbäume in der Stadt leiden zusätzlich unter kleinen Baumscheiben und Schadstoffbelastungen. Daher freut sich die Stadt Herten über alle, die dem Straßenbaum vor der Haustür etwas Gutes tun und beim Wässern helfen möchten. In Kooperation mit der Unteren Naturschutzbehörde ist jetzt eine besondere Aktion gestartet.

Kooperation mit Unterer Naturschutzbehörde

Ab sofort sind kostenlose Bewässerungssäcke im Rathaus erhältlich. Zum Schutz der gestressten Straßenbäume werden sie von der Unteren Naturschutzbehörde zur Verfügung gestellt. Die Säcke geben das Wasser durch kleine Löcher am Boden langsam an den Wurzelbereich der Bäume ab. Durch diese langsame Bewässerung wird sichergestellt, dass das Wasser von den Bäumen aufgenommen werden kann, nicht oberflächlich abläuft und eine schnelle Verdunstung verhindert wird. Ein Sack fasst bis zu 75 Liter und kann über einen Reißverschluss mit anderen Säcken kombiniert werden, wenn der Baum einen Stammumfang von mehr als 30 Zentimeter hat.

Um Anwohner beim Wässern der Straßenbäume zu unterstützen, können Gießsäcke und weitere Hilfsmittel für die Sommermonate ausgeliehen werden.
Um Anwohner beim Wässern der Straßenbäume zu unterstützen, können Gießsäcke und weitere Hilfsmittel für die Sommermonate ausgeliehen werden. © picture alliance

Hertener Bürgerinnen und Bürger, die eine Patenschaft für einen städtischen Baum übernehmen wollen, können neben dem Wässern auch die Baumscheibe nach eigenen Vorstellungen mit Blumenzwiebeln oder anderen Pflanzen gestalten. Arbeiten wie Rückschnitt, Baumkontrollen etc. übernehmen weiterhin die Mitarbeiter des Zentralen Betriebshofes.

Angebot gilt, solange der Vorrat reicht

Interessierte, die beim Wässern helfen oder eine Baum-Patenschaft übernehmen möchten, können sich unter umwelt@herten.de melden und ihre Kontaktdaten hinterlassen. Die Stadt bittet darum, die Angabe über die Lage des Straßenbaumes nicht zu vergessen. Die Anzahl der Säcke ist begrenzt, das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht. Nach Abstimmung eines Termins können die Säcke dann gegen eine Unterschrift im Rathaus abgeholt werden.

„Die kostenlosen Bewässerungssäcke werden von der Unteren Naturschutzbehörde zur Verfügung gestellt, sind deshalb zweckgebunden und nicht für die Bewässerung von Privatbäumen im eigenen Garten gedacht“, erklärt Stadtsprecherin Corina Plötz auf Nachfrage.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.