Kultur in Herten

„Macbeth“ unterm Förderturm

Die Reihe „Summer in the city“ bringt Shakespeares Drama als Open-Air-Theater auf das Gelände von Schlägel & Eisen. Die „King‘s men“ servieren ein turbulentes Rollenspiel in vier Sprachen.
Eine Szene aus „Macbeth“ in der Open-Air-Version der „King’s men“. Im Bild rechts mit Krone der gebürtige Recklinghäuser Jan Sturmius Becker.
Eine Szene aus "Macbeth" in der Open-Air-Version der "King's men". Im Bild rechts mit Krone der gebürtige Recklinghäuser Jan Sturmius Becker mit Christian Cadenbach. © Elze van den Akker

Nach dem rasanten Mix aus Klamauk und Hochseil-Artistik auf dem Marktplatz verwandelt die Reihe „Summer in the city“ jetzt auch das Gelände von Schlägel & Eisen in ein Open-Air-Theater. Am Freitag, 10. September, um 19 Uhr steht Shakespeares „Macbeth“ unterm roten Förderturm auf dem Programm. Die Theatergruppe „King‘s men“ erzählt die Geschichte über Intrigen, Liebe, Krieg und Größenwahn in vier Sprachen: Englisch, Deutsch, Niederländisch und Twente, ein deutsch-niederländischer Dialekt.

Die
Die „King’s men“ kommen am 10. September nach Herten. © Elze van den Akker © Elze van den Akker

„Ich schwöre, Sie verstehen alles.“ Schon auf dem Marktplatz rührte Bettina Hahn vom städtischen Kulturbüro die Werbetrommel für den nächsten Topact der Hertener Sommerreihe. Sie hat die Vorstellung bereits gesehen und verspricht einen so kraftvollen wie witzigen Theaterabend unter freiem Himmel.

Jeder der vier Schauspieler mimt den Helden

Eine weitere Besonderheit: Jeder auf der Bühne spielt Macbeth, abwechselnd übernehmen die vier Schauspieler die Rolle des Helden, machen so stets neue Facetten seiner Persönlichkeit sichtbar. Doch je mehr sich Macbeth vom Kriegshelden zum gewissenlosen Mörder entwickelt, desto schwieriger wird es, die Rolle zu spielen. Wer will schon Tyrann sein?

Die Geschichte ist bekannt: Die Stimmen der Hexen flüstern durch den Wald und prophezeien, dass der schottische Held Macbeth zum König gekrönt werden soll. Nur der alte König und sein Freund Banquo stehen ihm noch im Weg. Was wird er tun? Abwarten oder dem Schicksal auf die Sprünge helfen? Getrieben von seiner machtbesessenen Frau und geblendet vom eigenen Ehrgeiz ermordet er alle, die ihm im Weg stehen…

Heimspiel für Recklinghäuser Jan Sturmius Becker

Mit wenigen Requisiten, ausdrucksstarken Kostümen, viel Humor und virtuosen Rollenwechseln erzählen die „King’s men“ das zeitlose Drama.

Einer der königlichen Männer, Jan Sturmius Becker, stammt übrigens aus der Nachbarstadt Recklinghausen. Sein Schauspieler-Weg führte direkt vom Schultheater auf die Bühne der Ruhrfestspiele und weiter als Tänzer ans Theater Freiburg. Becker ist unter anderem Mitbegründer des Münsteraner Theaterlabels „Fetter Fisch.“ 2016 gewann er als Puppenspieler die RTL-Show „Die Puppenstars“. Neben ihm stehen Christian Cadenbach, Laurens ten Den und Marcell Kaiser auf der Zechen-Bühne.

Karten (15/erm. 8 Euro) gibt es ab sofort im Vorverkauf im Glashaus Herten, Hermannstr. 16, telefonisch unter 02366/303232 oder online bei www.proticket.de (gebührenpflichtig).

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.