Starttermin steht fest

Optimal für Familien: Beliebte Corona-Teststelle erweitert Angebot

Viele Familien mit Kindern steuern die „Bärenhöhle“ als Corona-Teststelle an. Betreiber Christian Zak legt Wert auf eine kindgerechte Atmosphäre. Das wird auch beim neuen Angebot so bleiben.
Christian Zack betreibt die Teststelle "Bärenhöhle" in Herten-Süd. © Danijela Budschun

Etwas versteckt in einer Sackgasse an der Herner Straße 134 liegt die Auf-Abruf-Teststelle „Bärenhöhle“. Den Hertener Süden steuern insbesondere Familien mit Kindern gerne an: Mit einer besonderen Atmosphäre – auf Christian Zaks Gelände leben Hasen, beim Nachbarn Ponys – und einer pädagogischen Herangehensweise will der examinierte Krankenpfleger und Tagespflegevater die Schnelltests möglichst kindgerecht durchführen. Dafür hält er auch Lolli-Tests bereit.

Ab Samstag wird geimpft

Dieser Anspruch wird sich auch bei seinem neuen Angebot nicht ändern: „Ab 29. Januar fangen wir an zu impfen“, kündigt Christian Zak an. Dafür hat er das medizinische Fachpersonal an der „Bärenhöhle“ um Ärzte aufgestockt.

Jeden Samstag wird mit Terminbuchung in der Zeit von 13 bis 18 Uhr geimpft (Erst-, Zweitimpfung und „Booster“). Eine Woche im Voraus erfahre die Teststelle, ob sie den bestellten Impfstoff geliefert bekomme. Daher werde das Onlineportal zur Terminbuchung auf der Internetseite der „Bärenhöhle“ (www.aufabruf.eu) immer am Montag vor dem Impftag (Samstag) freigeschaltet.

Los geht‘s mit Kinderimpfstoff von Biontech

Anhand des Impfkalenders ist auch ersichtlich, wann welcher Impfstoff für welche Personengruppe verimpft wird. Am kommenden Samstag geht es für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren und mit dem Kinderimpfstoff von Biontech los. Mitzubringen sind (wenn vorhanden) Impfpass, Impfbescheinigung und Personalausweis.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.