Apotheke weitet Angebot aus

Viel mehr Positivtests: Dr. Antje Rückstein reagiert auf Corona-Zahlen

In Herten schnellen die Corona-Zahlen in die Höhe. Eine zentral gelegene Apotheke reagiert auf die dramatische Infektionsentwicklung.
Nur ein Bruchteil der positiven Corona-Tests wird im Kreis Recklinghausen gezielt auf die Omikron-Variante untersucht. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Die Omikron-Welle lässt die Zahl der Corona-Infektionen in Herten explodieren. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Testmöglichkeiten enorm an. Eine Apotheke in der City baut daher ihr Angebot aus.

Dr. Antje Rückstein stellt bereits seit Silvester fest, dass die Zahlen der täglich durchgeführten Bürgertests in ihrer farma-plus-Apotheke an der Kurt-Schumacher-Straße 5 kontinuierlich gestiegen sind. Das hing auch mit der plötzlich geschlossenen Drive-In-Teststation am Herta-Werk zusammen, die erst am Donnerstag (20.1.) unter einem neuen Betreiber wiedereröffnet wurde. „Viele Kunden sind neu zu uns gekommen“, sagt die Apothekerin.

Aufgrund der gestiegenen Nachfrage hat sie ihre Testkapazitäten nochmal erweitert. In zwei Kabinen werden Schnelltests von pharmazeutisch geschultem Personal durchgeführt. Natürlich bleiben positive Testergebnisse dabei nicht aus. „Wir merken, dass der Anteil deutlich zunimmt“, berichtet Dr. Antje Rückstein, die auch mit einem Labor zusammenarbeitet, in dem die Virusvarianten bestimmt werden. Nach einem positiven Antigen-Schnelltest – das Ergebnis wird innerhalb von 15 Minuten per E-Mail übermittelt – kann in der farma-plus-Apotheke kostenfrei eine bestätigende Testung mittels PCR-Untersuchung durchgeführt werden. Der Patient bekommt dieses Ergebnis dann direkt vom Labor mitgeteilt.

Terminvereinbarung unter: www.schnelltest-herten.de

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.