Hassan Khail (r.) zeigt Dirk Hellmann (Geschäftsführer der Arbeitsagentur), Christa Grundwald (DEKRA), Daniel Neumann und Marcus Haase (DIS AG, v.r.), was er im Rahmen seiner Teilqualifizierung gelernt hat. © Geling
Arbeitsmarkt

Ein Baustein, um das Problem des Fachkräftemangels zu lösen

Die Arbeitsagentur Recklinghausen wirbt für Teilqualifizierungen. Ahmed Hussein Magdadin absolviert so eine im Bereich „Elektroniker für Betriebstechnik“. Um das, was er kann, auch machen zu dürfen.

Ahmed Hussein Magdadin wird vom Dozenten Markus Böck in den höchsten Tönen gelobt. Der 26-Jährige sei einer, dem man schon mal besondere Aufgaben geben müsse, damit er richtig gefordert sei, „einer unserer Top-Kandidaten“. „In meiner Familie waren alle Elektriker“, erzählt Ahmed Hussein Magdadin, der 2014 aus Syrien nach Deutschland gekommen und jetzt bei der DIS AG in Castrop-Rauxel angestellt ist. „Das praktische Wissen habe ich.“ Aber um bestimmte elektrotechnische Tätigkeiten auch wirklich ausüben zu dürfen, „brauche ich etwas in der Hand“. Eine entsprechende Ausbildung hat er nämlich nicht. Und deshalb macht er gerade die sechsmonatige Teilqualifikation 1 (TQ 1) zum „Elektroniker für Betriebstechnik“, die von der DEKRA Akademie angeboten und von der Agentur für Arbeit finanziell gefördert wird.

Die eigenen Leute „aufqualifizieren“

Auch die DIS AG spürt den Fachkräftemangel

Mit der Sprache sei es „ein bisschen schwierig“

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1972. Recklinghäuser. Hat in Göttingen studiert (Diplom-Sozialwirt) – und parallel dazu als freier Sportjournalist gearbeitet. Volontariat beim Medienhaus Bauer. Anschließend Politik-/Nachrichtenredaktion. Seit 2005 in der Regional- bzw. Kreisredaktion. Fühlt sich in der Stadionkurve genauso wohl wie im großen Saal des Ruhrfestspielhauses. Filmpreisträgerin oder Vierlingsmutter, ehrenamtlicher Seelsorger oder professioneller Sportler, Existenzgründerin oder Holocaust-Überlebender: Es sind die Begegnungen mit Menschen, die er an seinem Beruf so schätzt.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.