„Beim Angeln kann ich die Seele baumeln lassen, alles abwerfen“, sagt Gerd Palmetshofer, zweiter Vorsitzender des Fischereivereins Kreis Recklinghausen. © Markus Geling
Wesel-Datteln-Kanal / Lippe

„Hier ist es gut“: Warum Gerd Palmetshofer aus Marl das Angeln so liebt

Die Ruhe genießen, das Nichtstun ertragen: Vielen Menschen scheint das heutzutage schwerzufallen. Gerd Palmetshofer nicht. Porträt eines leidenschaftlichen Anglers.

Endlich Urlaub! Tief durchatmen, entspannen, einfach mal nichts tun – und dann greifen wir nach wenigen Sekunden doch schon wieder zum Smartphone. Aus Langeweile. Weil wir es mit uns alleine nicht aushalten. Oder warum auch immer.

Und keiner quasselt dazwischen

„Gerd, geh‘ angeln“

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1972. Recklinghäuser. Hat in Göttingen studiert (Diplom-Sozialwirt) – und parallel dazu als freier Sportjournalist gearbeitet. Volontariat beim Medienhaus Bauer. Anschließend Politik-/Nachrichtenredaktion. Seit 2005 in der Regional- bzw. Kreisredaktion. Fühlt sich in der Stadionkurve genauso wohl wie im großen Saal des Ruhrfestspielhauses. Filmpreisträgerin oder Vierlingsmutter, ehrenamtlicher Seelsorger oder professioneller Sportler, Existenzgründerin oder Holocaust-Überlebender: Es sind die Begegnungen mit Menschen, die er an seinem Beruf so schätzt.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.