Kultur

Wegen Corona wird der Comedypreis „Recklinghäuser Hurz“ erneut verschoben

Eigentlich sollte der „Hurz“ am 7. März im Festspielhaus Recklinghausen verliehen werden. Jetzt hoffen die Organisatoren, dass es wenigstens im September klappt.
Die Hurz-Verleihung im September 2021 im Festspielhaus Recklinghausen. © Jörg Gutzeit

Zum sechsten Male verleiht die Stadt Recklinghausen in diesem Jahr den Comedypreis „Recklinghäuser Hurz“. Mit Blick auf die anhaltend schwierige Corona-Lage wird die Veranstaltung allerdings in den Herbst verschoben, teilte die Stadtverwaltung mit. Ursprünglich war die Preisverleihung im Ruhrfestspielhaus für den 7. März geplant. Nun findet sie am Mittwoch, 28. September, statt.

2021 durften 500 Gäste dabei sein

„Bis dahin hat sich die Lage hoffentlich soweit entspannt, dass wir uns wieder über ein ausverkauftes Ruhrfestspielhaus freuen können“, erklärt Bürgermeister Christoph Tesche. Bei der Preisverleihung 2021 durften 500 Besucher dabei sein, die Veranstaltung wurde zusätzlich live im Internet gestreamt und stieß auch dort auf riesiges Interesse. Verantwortlich für das Konzept und die Organisation der Veranstaltung ist die Arena Recklinghausen GmbH.

Die Idee zur Vergabe des Comedypreises war im Rahmen der städtischen 1000-Jahr-Feierlichkeiten im Jahr 2017 entstanden. „Wir haben von Beginn an die Strategie verfolgt, einige Veranstaltungen aus dem Jubiläumsjahr auch längerfristig zu etablieren. Mit dem Hurz ist das gelungen. Der Comedy-Preis ist längst eine echte Marke, die der Stadt Recklinghausen Aufmerksamkeit über die Grenzen der Region hinaus beschert“, sagt Tesche, der auch in diesem Jahr wieder in der Jury sitzen wird. Moderiert wird der Abend erneut von Steffi Neu (WDR).

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.