Reisebüro-Chef Joachim Horn beobachtet bei seinen Kunden ein großes Bedürfnis nach Sicherheit beim Reisen. © Marie Rademacher (A)
Nachfrage in Reisebüros

„Gegenpol zum Verzicht“: Urlaubsbereitschaft der Lüner zieht deutlich an

Die Lüner haben Lust auf Unbeschwertheit, Sonne und Meer. Das zeigt sich deutlich bei den Buchungen in Lüner Reisebüros. Sorgen, Zweifel und Vorsicht zeigen sich aber auch in den Gesprächen.

Zwei Jahre lang hat Angelika Weber komplett auf Urlaub verzichtet. Jetzt überlegt sie, gemeinsam mit ihrer Freundin im Sommer Urlaub auf Mallorca zu machen. Doch als bei den Eltern der 64-Jährigen im Anschluss an eine österliche Busreise nach Kühlungsborn das Coronavirus ausgebrochen war, hatte die Freundin einen Rückzieher gemacht. Schon angesichts des Krieges in der Ukraine war die Freundin unsicher geworden. „Sie meinte zu mir, sie würde wahrscheinlich mit einem schlechten Gewissen fliegen“, erzählt Angelika Weber. „Wahrscheinlich ist jetzt einfach doch nicht die richtige Zeit dafür, wir sollten noch ein bisschen warten“, sagt sie gelassen. Denn ihr reicht es eigentlich schon ohne Maske und bei Sonnenschein durch die Lüner Innenstadt zu bummeln.

Situationsangepasster Urlaub

Bedürfnis nach sicherem Reisen – und Gegenpol zum Verzicht

Rechtliche Sicherheit ist wichtig

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
In und um Stuttgart aufgewachsen, in Mittelhessen Studienjahre verbracht und schließlich im Ruhrgebiet gestrandet treibt Kristina Gerstenmaier vor allem eine ausgeprägte Neugier. Im Lokalen wird die am besten befriedigt, findet sie.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.