Autor Denis Dolheimer hat ein Buch geschrieben. Darin geht es auch um seine Schizophrenie. © Sabine Geschwinder
Denis Dolheimer

Autor aus Lünen zu seiner Schizophrenie: „Ein totaler Kontrollverlust“

Denis Dolheimer aus Lünen hat ein Buch geschrieben. Dabei geht es unter anderem um seine Schizophrenie. Im Gespräch erzählt er über seine Krankheit, zu der es viele Vorurteile gibt.

Als es losging hat Denis Dolheimer (39) noch nicht gewusst, was es ist. Nur, dass irgendetwas nicht stimmt. Von einem Moment auf den anderen. Das war im Oktober 2005, an einem Morgen. Es war gerade aufgewacht. Da war alles noch wie immer. Dann nicht mehr. „Ich hab das sofort registriert“, sagt er. „Es war als wenn irgendwas gebrochen wäre. Nur eben nicht beim Arm oder Bein, sondern im Gehirn.“

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein WZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin neugierig. Auf Menschen und ihre Geschichten. Deshalb bin ich Journalistin geworden und habe zuvor Kulturwissenschaften, Journalistik und Soziologie studiert. Ich selbst bin Exil-Sauerländerin, Dortmund-Wohnerin und Münsterland-Kennenlernerin.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt