Versammlung

Filmclub Lünen startet durch: Erster Film ist skurril und originell

Kaum gegründet, gingen beim Filmclub Lünen die Lichter aus. Der Lockdown machte Treffen unmöglich. Jetzt geht es endlich los, mit einem bemerkenswerten Film - auch für Nichtmitglieder.
Der Filmclub Lünen legt los. Das Foto zeigt Zorica Nusheva als Petrunya in einer Szene des Films „Gott existiert, ihr Name ist Petrunya". Der Film kam im November 2019 in die Kinos. © picture alliance/dpa/jip film&verleih

Jetzt wollen sie loslegen: Nach einem Jahr der Vereinsgründung am 29. Juli 2020 kommt der Filmclub zusammen. Er konnte seither weder ein Clubleben führen, noch einen Film zeigen. Am Mittwoch (21.7.) hat er seine erste Mitgliederversammlung. „Die bisherige Untätigkeit des jungen Vereins war der Pandemie geschuldet“, erklärt Vorsitzende Barbara Höpping. Nach allerhand klärenden und ersprießlichen Gesprächen mit den Cineworld-Betreibern Lutz Nennmann und Meinolf Thies stehe nun das endgültige Datum für einen ersten Filmclubabend im Kino fest. „Auch wenn der Tag mitten in den Sommerferien liegt, wollen die lokalen Cineasten nicht länger warten. Wer weiß, welcher Virus im Herbst den Planungen den Garaus macht“, so Höpping.

Das Programm ist straff getaktet. Es umfasst die Vorstandssitzung um 17 Uhr, die Mitgliederversammlung um 18 Uhr und die Filmvorführung um 19 Uhr. Gemietet ist das Kino 1. „Auch Nichtmitglieder sind willkommen, müssen aber damit rechnen, mit einem Antrag zur Mitgliedschaft konfrontiert zu werden“, berichtet Barbra Höpping mit einem Augenzwinkern. Die Sitzungen finden im hinteren Bereich der Lounge statt.

Anschließend läuft der mazedonischen Film „Gott existiert, ihr Name ist Petrunya“ aus dem Jahr 2019. von der Regisseurin Teona Strugar Mitevska. Die sehr skurrile, aber höchst originelle und bedenkenswerte Geschichte läuft auf die Erkenntnis hinaus, dass Gott eine Frau ist.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt