Corona-Pandemie

In Lünen sind 28 weitere Corona-Infektionen festgestellt worden

Die Zahl der Neu-Infektionen mit dem Corona-Virus steigt weiter in Lünen und im Kreis Unna. Im Vergleich zu Mittwoch (1.12.) stieg die Zahl der Infizierten in der Lippestadt um 28 auf 6790.
Der 7-Tage-Inzidenzwert ist wieder gesunken. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Am Donnerstag (2.12.) sind der Gesundheitsbehörde des Kreises Unna 138 neue Fälle gemeldet worden und eine weitere verstorbene Person. Verstorben ist ein 56-jähriger Mann aus Unna am 28. November. Damit sind seit Beginn der Pandemie im Kreis Unna 520 Menschen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gestorben, davon 135 aus Lünen.

In Lünen stieg die Zahl der Infektionen mit dem Virus auf 6790, im Vergleich zum Mittwoch (1.12.) ist dies eine Steigerung um 28. Nur in Schwerte war die Zahl mit 33 neuen Infektionen noch höher. In Bergkamen waren es am Donnerstag 26 neue Fälle.

Zahl der aktiven Fälle ist gesunken

Die Zahl der aktiven Fälle ist kreisweit und auch in Lünen gesunken – kreisweit um 51 auf 1700. In Lünen sank die Zahl der aktiven Fälle um 22 auf 419. Aktuell befinden sich kreisweit 56 Patienten in stationärer Behandlung, das sind fünf Personen mehr als noch am Mittwoch.

22.882 Personen gelten kreisweit aktuell als wieder genesen. Das sind 188 mehr als am Mittwoch. In Lünen stieg die Zahl der wieder Genesenen um 50 auf 6236.

Der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner wird vom Robert Koch-Institut veröffentlicht. Er liegt aktuell bei 212,1. Am Mittwoch (1.12.) lag die 7-Tages-Inzidenz bei 193,3, also deutlich niedriger. Über 200 lag die Inzidenz zuletzt am Dienstag (30.11.) mit 204,3.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.