Rainer Heubrock, Geschäftsführer der Wohnungsbaugenossenschaft Lünen (WBG), will in Lünen das bundesweit erste öffentlich geförderte Mietwohnhaus mit sechs Wohnungen aus dem Betondrucker bauen.
Rainer Heubrock, Geschäftsführer der Wohnungsbaugenossenschaft Lünen (WBG), will in Lünen das bundesweit erste öffentlich geförderte Mietwohnhaus mit sechs Wohnungen aus dem Betondrucker bauen. © DPA/Fiedler (A)
Innovatives Verfahren

Mietwohnhaus aus dem Drucker: WBG Lünen will bundesweit Vorreiter werden

Das bundesweit erste öffentlich geförderte Mehrfamilienhaus mit sechs Wohnungen aus dem 3D-Drucker soll in Lünen stehen. Die Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) hat schon ein Grundstück parat.

Mit einem ambitionierten Projekt will die Wohnungsbaugenossenschaft Lünen (WBG) bundesweit Baugeschichte schreiben. Das erste öffentlich geförderte Mietshaus mit sechs Wohnungen soll aus einem 3D-Drucker kommen und in Lünen gebaut werden. Das wäre ein Novum in ganz Deutschland. „Als Wohnungsbaugenossenschaft mit einer 85-jährigen Tradition und unserer Verbundenheit zu Lünen wollen wir moderne Wege im Mietwohnungsbau einschlagen“, kündigt WBG-Geschäftsführer Rainer Heubrock an.

Erfahrungen für gesamte Baubranche

Freies Grundstück an der Lippestraße

Über die Autorin
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.