Im „Erlebnisraum“ an der Marktstraße 2a entsteht am Mittwoch (22. Juni) ein Vorgeschmack auf das neue Museum Lünen. Museumleiterin Dr. Katja Stromberg und Ausstellungsgestalter Paul Beaury führen durch den Raum.
Im „Erlebnisraum“ an der Marktstraße 2a entsteht am Mittwoch (22. Juni) ein Vorgeschmack auf das neue Museum Lünen. Museumleiterin Dr. Katja Stromberg und Ausstellungsgestalter Paul Beaury führen durch den Raum. © Mahad Theurer
Begegnungsraum

Museumstest am Markt: Lüner können bewerten und mitgestalten

Das ehemalige Ladenlokal des Lüner Anzeigers am Markt ist Teil des Museums Lünen - doch nur vorübergehend. Bis Sonntag (26. Juni) erwartet die Lüner hier ein Vorgeschmack auf das neue Museum.

Auf dem Boden des ehemaligen Ladenlokals des Lüner Anzeigers am Lüner Markt sind Rechtecke mit Tape abgeklebt. An den Scheiben des großzügig verglasten Raumes hängen Grafiken und Pläne des neuen Museums, wie es bis 2025 in der Villa Urbahn, direkt im Schatten des Lüner Rathauses entstehen soll. Auf einem Tisch liegen mehrere Exponate aus dem aktuellen Lüner Museum, wie beispielsweise eine metallene Sirene vom Gelände des ehemaligen STEAG-Kraftwerks. Doch wozu das Ganze? Wer die Ausstellungsstücke des Museums Lünen begutachten möchte, kann dies bis 2025 noch in den aktuellen Räumlichkeiten am Schwansbeller Weg tun.

Eigene Vitrine für die Lüner Bürger

Lüner Kunst ist weiblich

Über den Autor
Volontär
Mahad Theurer, geboren 1989 in Witten, ist studierter Musikjournalist, davon abgesehen ist er stark sportbegeistert und wohnt als Schalke-Fan manchmal einfach in der falschen Stadt. Aber Ruhrgebietscharme, den es zu beschreiben gilt, haben Dortmund und Umgebung auch reichlich.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.